Veranstaltungen für
Verbände und Organisationen

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Veranstaltungen für Verbände und Organisationen

Erfolgreiches Verbands-Lobbying auf EU-Ebene
26.11.2019 in Berlin
Europa verstehen lernen, um Interessen gezielt zu vertreten

Ihre Top-Themen

  • Die wichtigsten Akteure der EU: Wer spielt welche Rolle?
  • Die wichtigsten Unterschiede zwischen dem politischen System der EU und der Mitgliedstaaten
  • Überblick: Gesetzgebungsverfahren und Handlungsformen der EU
  • So funktioniert erfolgreiche Interessenvertretung auf EU-Ebene
  • Auswirkungen des BREXITS
  • Wechselbeziehungen zwischen Lobbying in der EU und Lobbying in Deutschland

Programm

Veranstaltungstag von ca. 09.30 bis ca. 16.45 Uhr
Die wichtigsten Akteure der EU: Wer spielt welche Rolle?
  • Historie und Status quo der EU
  • Wie Europäische Kommission, Europäisches Parlament, Rat und Agenturen arbeiten
  • Personalstruktur und Kompetenzen der Akteure

Auswirkungen der Europawahl

  • Auf die Europäische Kommission
  • Auf das Europäische Parlament
  • Auf den Ministerrat

Gesetzgebungsverfahren und Handlungsformen der EU – was Sie wissen sollten

  • Prälegislatives Konsultationsverfahren – Bedeutung der Konsultationen sowie der Grün- und Weißbücher
  • Initiativmonopol der Kommission – was das heißt
  • Ordentliches Gesetzgebungsverfahren – wie es in der Praxis funktioniert
  • Brüsseler Besonderheit: der Trilog
  • Sekundärrecht: Haupthandlungsformen der Union
  • „Soft-law“ der EU – Mitteilungen, Leitlinien etc.
  • Brüssel, Straßburg und Luxemburg, was passiert war?

Die Rolle von Verbänden bei den Gesetzgebungsverfahren: Besonderheiten der Interessenvertretung auf EU-Ebene

  • Kompetenzen von Union und Mitgliedstaaten
  • Einflussmöglichkeiten von Verbänden und Mitgliedsunternehmen auf EU-Ebene
  • Die richtige Balance zwischen nationalen Verbänden und europäischen Dachorganisationen
  • Die Suche nach europäischen Allianzen
  • Sprachvielfalt und interkulturelle Kompetenz

Erfolgreiche Interessenvertretung auf EU-Ebene

  • Grundlagen des Lobbyings auf EU-Ebene
  • Vom Monitoring zur Kampagnenführung
  • Richtige Ansprechpartner und geeignete Zugänge erkennen und nutzen lernen
  • Erfolgreiche Veranstaltungsformate
  • Auf die richtigen Stakeholder kommt es an – Netzwerken mit anderen Interessenvertretern
  • Instrumente, Formate und Kommunikationsformen
  • Dos and Don’ts: Transparenz und Ethik: Register und Verhaltensweisen
  • Eine besondere Chance: die deutsche Ratspräsidentschaft im zweiten Halbjahr 2020

Referenten

  • Foto
    Dr. phil. Hubert Koch
    Lobbycoach und Inhaber, Dr. Koch Consulting e.K., Berlin

    Dr. Hubert Koch ist Inhaber der Public Affairs-Agentur Dr. Koch Consulting e.K. mit Büros in Berlin und Brüssel sowie geschäftsführender Gesellschafter der Firma „Hauptstadtbüros der Verbände“. Die Unternehmen sind auf Public Affairs, Lobbying und Kommunikation spezialisiert und vertreten Verbände in der Hauptstadt gegenüber der Bundesregierung, dem Deutschen Bundestag, dem Bundesrat sowie in Brüssel gegenüber den Europäischen Institutionen. Dr. Koch, der auch als Lobby-Coach arbeitet, hat lange Erfahrung in der Betreuung und Beratung von Verbänden.

Teilnehmerkreis

Der Seminar richtet sich an Hauptgeschäftsführer, Geschäftsführer, Vorstandsmitglieder und leitende Mitarbeiter von Verbänden und anderen Organisationen sowie deren Berater.

Veranstaltungsort

NH Collection Berlin Friedrichstraße Friedrichstraße 96
10117 Berlin
(030) 20 62 66-0
(030) 20 62 66-933

Teilnehmerpreis

Der Teilnahmepreis beträgt einschließlich Unterlagen, Mittagessen und Getränke pro Person:

 
Teilnahmepreis 795,- €
Teilnahmepreis DGVM-Mitglieder Mitglied der DGVM 695,- €

Die genannten Preise verstehen sich zzgl. 19% MwSt.