Veranstaltungen für
Verbände und Organisationen

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Veranstaltungen für Verbände und Organisationen

Forum Datenschutz im Verband (ohne Pre-Workshop)
14.05.2018 bis 15.05.2018 in Berlin
Die Praxis der DSGVO, BDSG n.F. und neue E-Privacy

Ihre Top-Themen

  • DSGVO, BDSG n.F. und neue E-Privacy-Verordnung  Überblick, Umsetzungsstand und Verhältnis der neuen Regelungen
  • Auftragsdatenverarbeitung – Aufbau und Struktur von Muster-Auftragsdatenvereinbarungen
  • Vorgehen bei der Datenschutz-Folgenabschätzung – was da im Verborgenen lauert
  • Datenschutz als zentrales Compliance-Thema  Etablierung einer datenschutzgerechten Compliance im Verband
  • Können Verbände als Unternehmensgruppe im datenschutzrechtlichen Sinn eingeordnet werden? - Welche Besonderheiten gelten in einem solchen Fall?
  • Berichte aus der Praxis - Umsetzung der neuen Datenschutz-Regelungen

Programm

Veranstaltungstag 1 von 13.00 bis 17:30
Eröffnung des Forums Datenschutz

Typische datenschutzrechtliche Problemfelder im Verband
  • Behandlung von Mitgliederdaten
  • Vom Seminar zur Werbung
  • Der Verband als Förderer der Netzwerkbildung
  • Verband und Service GmbH: zwei getrennte Verantwortliche
  • Der Umgang mit den typischen Verbandsdienstleistern

Sicherheit der Verarbeitung: Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung und Umsetzung

Neue Rechte für Betroffenen? – So werden Sie der veränderten Gesetzeslage gerecht

  • Wie durch die Datenschutzgrundverordnung und die E-Privacy-Verordnung das Nutzervertrauen gestärkt werden kann

Datenschutzfolgenabschätzung – Anforderungen des Datenschutz-Grundverordnung und Umsetzung

  • Was ist eine Datenschutzfolgenabschätzung überhaupt?
  • Reichen bestehende Datenschutzkonzepte noch aus?
  • Wann und wie ist eine DSFA überhaupt vorzunehmen?

Fragen Sie die Experten

ab 17:30 Wir laden zu einem Get-together in gemütlicher Atmosphäre ein. Nutzen Sie den Abend, um neue Kontakte zu festigen und den Tag Revue passieren zu lassen. Für Getränke und kleine Snacks ist gesorgt.

 

Veranstaltungstag 2 von 9.00 bis 16:30
Eröffnung des zweiten Veranstaltungstages

Auftragsdatenverarbeitung – Aufbau und Struktur von Muster-Auftragsdatenvereinbarungen

  • Möglichkeiten der Einwilligungen nach neuem Datenschutzrecht
  • Praktischer Umgang mit der verschärften Rechenschaftspflicht

Deutsche Sonderwege bei den betrieblichen Datenschutzbeauftragten, Betroffenenrechten, Zweckbindung, Wissenschaft und Forschung

  • Wer konkret braucht einen Datenschutzbeauftragten und was ändert sich zum „alten“ Datenschutzrecht wirklich?
  • Haftung: Braucht der Datenschutzbeauftragte eine Versicherung?

Bedeutung der neuen E-Privacy-Verordnung für Verbände

  • Warum überhaupt eine E-Privacy-Verordnung?
  • Aktueller Stand des Gesetzgebungsverfahrens
  • Anwendungsbereiche der E-Privacy-Verordnung
  • Auswirkungen für verschiedene Wirtschaftsbereiche
  • E-Privacy-Verordnung – und was nun?

Datenschutz und Datensicherheit in Social Media und Web: Anforderungen an Webseiten unter der E-Privacy-Verordnung

  • Anwendung auf offene Webseiten
  • Primat der Einwilligung
  • Grenzen der Werbefinanzierung
  • Wie muss man künftig Formulare, Einwilligungserklärungen oder das Impressum gestalten?
  • Auswirkungen auf die Informationsgesellschaft

Verfahrensverzeichnis 2.0 – rechtssicherer Umgang und Risikoanalyse

Datenschutz als zentrales Compliance-Thema – Etablierung einer datenschutzgerechten Compliance im Verband

Ihr Notfallkoffer für die ersten 100 Tage – an was Sie alles denken sollten

  • Gemeinsame Nutzung von Daten – wer trägt die Verantwortung?
  • Welche Verbandsdaten sind wirklich relevant?
  • Abläufe unter der Lupe – welche Prozesse in der Geschäftsstelle sind kritisch zu bewerten, wenn es um Datensicherheit geht?
  • Inwieweit kann die Satzung Rechtssicherheit bieten?
  • Wie lange dürfen Daten gespeichert werden und wann muss gelöscht werden?
  • Mitgliederlisten & Teilnehmerlisten – wo dürfen diese veröffentlicht werden und wer darf sie sehen?
  • Mit welchen Dienstleistern etc. muss man Verträge ändern, erweitern und mit wem muss man ADV abschließen?
  • Verfahrensdokumentationen: Was Sie unbedingt machen müssen, wenn Sie künftig löschen oder auf Beschwerden reagieren?

Referenten

  • Foto
    Helmut Eiermann
    Leiter Bereich Technik beim Landesbeauftragten für den Datenschutz und Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz (LfDI)
  • Foto
    Prof. Dr. Christoph Fiedler
    Geschäftsführer Medien- und Europapolitik, Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ), (angefragt)

  • Foto
    Peter Schaar
    Vorsitzender der Europäischen Akademie für Informationsfreiheit und Datenschutz (EAID), Berlin; Bundesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit a.D. (2003-2013), Vorsitzender der Schlichtungsstelle der Gesellschaft für die Telematikanwendungen der Gesundheitskarte (gematik).
  • Foto
    Ralf Wickert
    Ralf Wickert ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuer- und Arbeitsrecht. Er ist Gesellschafter der Dornbach GmbH Rechtsanwaltsgesellschaft mit den Tätigkeitsschwerpunkten gesellschaftsrechtliche, arbeits- und steuerrechtliche Beratung von Unternehmen und Verbänden. Autor mehrerer Fachbücher, u. a. des Praxishandbuches Verbandsrecht und des Praxishandbuches Datenschutz in Verbänden.

Teilnehmerkreis

Das Forum richtet sich an die Geschäftsführung, Vorstandsmitglieder sowie an Mitarbeiter, die sich mit der Erfassung, Verarbeitung und Verwaltung von personenbezogenen Daten befassen.

Veranstaltungsort

NH Collection Berlin Friedrichstraße Friedrichstraße 96
10117 Berlin
(030) 20 62 66-0
(030) 20 62 66-933

Teilnehmerpreis

Der Teilnahmepreis beträgt einschließlich Unterlagen, Mittagessen und Getränke pro Person:

  bis 14.05.2018
Teilnahmepreis 1295,- €
Teilnahmepreis DGVM-Mitglieder Mitglied der DGVM 1095,- €

Bei 2 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer 10% Rabatt auf den Anmeldepreis.

Bei 3 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer 20% Rabatt auf den Anmeldepreis.

Die genannten Preise verstehen sich zzgl. 19% MwSt.