Veranstaltungen für
Verbände und Organisationen

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Veranstaltungen für Verbände und Organisationen

Veranstaltungsrecht – Die Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen
01.12.2020

Es gibt kaum einen Verband, der sich aktuell nicht mit dem Thema Veranstaltungsrecht beschäftigen muss.

Große Unsicherheiten bestehen vor allem in Hinblick auf die Ausgestaltung der AGBs und "Höhere Gewalt"-Klauseln sowie Hygieneregeln.

Programm

10:30 -12:00 Uhr und 13:00-14:30 Uhr
 Vormittags:
  • Blick zurück und Blick nach vorn – was gilt bei geplanten Veranstaltungen in der Pandemie
  • Veranstaltungen und Hygieneregeln – wie steril muss es wirklich sein?

 

Nachmittags:

  • Grundlagen Vertragsrecht – Corona und die Folgen

 

Zielsetzung

Die Maßnahmen der Regierung im Rahmen der Corona-Krise haben sich von Anfang an auf Veranstaltungen ausgewirkt, aufgrund der Veranstaltungsverbote in Allgemeinverfügungen und Notverordnungen der Bundesländer oder Städte. Experte erläutert Auswirkungen der Pandemie auf das Vertragsrecht, Haftung und Verantwortung und wie man als Veranstalter damit optimal umgeht.

Blick zurück und Blick nach vorn – was gilt bei geplanten Veranstaltungen in der Pandemie

  • Teilnehmer: Erstattung von Veranstaltungstickets
  • Referenten: Honorare, Reise- und Unterbringungskosten
  • Aussteller & Sponsoren - Muss grundsätzlich alles zurück gezahlt werden?
  • Der richtige Umgang mit Dienstleistern – Die AGBs der Hotels, Caterer, Messebauer oder Technikanbieter neu bewerten – Auf was es bei der Vertragsunterzeichnung ankommt

Veranstaltungen und Hygieneregeln – wie steril muss es wirklich sein?
Bundesländer und ihre Vorschriften
Vorschriften richtig lesen – auf was Sie achten müssen

  • Wer braucht einen Hygieneplan und was gehört da rein?
  • Braucht man einen Hygienebeauftragten?
  • Zweite Welle und nun? - Leistung ist betroffen?
  • Empfehlungen der Behörden oder doch Anweisungen?
  • Was wiegt höher: Datenschutz oder Infektionsschutzgesetz?
  • Welche Daten von Teilnehmern, Dienstleistern und anderen beteiligten Personen erfasst werden müssen


Grundlagen Vertragsrecht – Corona und die Folgen

  • Zustandekommen eines Vertrages
  • Aufklärungspflichten, kaufmännisches Bestätigungsschreiben
  • AGB-Recht
  • „Höhere Gewalt“ – was gilt in Zeiten von Corona?
  • Wie können Sie sich vertraglich absichern?
  • Künstlersozialversicherung aus Sicht des Auftraggebers

 

 

Referenten

  • Foto
    Thomas Waetke
    Rechtsanwalt, Schutt, Waetke Rechtsanwälte

    Thomas Waetke ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht. Er ist spezialisiert auf das Veranstaltungsrecht und dabei Herausgeber des Themenportals eventfaq.de. Er berät u.a. Eventagenturen, Betreiber von Versammlungsstätten, Genehmigungsbehörden, Dienstleister.

Teilnehmerkreis

Das Webinar richtet sich an VeranstaltungsplanerInnen aus Verbänden.

Teilnehmerpreis

Im Teilnahmepreis sind digitale Unterlagen enthalten

 
Teilnahmepreis 359,- €
Teilnahmepreis DGVM-Mitglieder Mitglied der DGVM 329,- €

Die genannten Preise verstehen sich zzgl. 16% MwSt.