Fachmagazin
für die Führungskräfte der Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Fachmagazin für die Führungskräfte der Verbände

Fachartikel-Online-Archiv

Im Online-Archiv des Verbändereport und des Deutschen Verbände Forums - verbaende.com stehen über 1.000 Fachartikel und Beiträge zu den Themengebieten

  • Mitglieder
  • Management
  • Organisation
  • Kommunikation
  • Recht
  • Steuern
  • Finanzen und
  • Interessenvertretung

zur Verfügung.

Abonnenten des Verbändereport und Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Verbandsmanagement e.V. (DGVM) können dieses exklusive Wissen nach dem Einloggen mit ihren Zugangsdaten online lesen und als PDF downloaden.

Nutzen Sie zur Suche nach Fachartikeln, Themen oder Stichworten einfach die Suchleiste oben rechts.

 

Noch kein Abonnent des Verbändereport?

>> Dann jetzt hier informieren und abonnieren!

 

Hinweis: Beiträge aus der Tagungswelt finden Sie in der Rubrik VERBAND & TAGUNG.

 

Autor: Henning von Vieregge  |  Ausgabe 03|2019

„Du brauchst einen Kümmerer“


Bildung und Kommunikation als verbandliche Kernkompetenzen

Arbeitsintensität, taktisches und strategisches Vermögen: In nicht wenigen Verbänden finden sich Hauptamtliche, die den Vergleich in diesen Kategorien mit niemandem in Staat und Wirtschaft scheuen müssen: Christoph Sochart von den Düsseldorfer Unternehmerverbänden ist so einer. Was er in den Feldern Bildung und Kommunikation in den vergangenen Jahren auf die Beine gestellt hat, ist nach Breite und Tiefe herausragend. Henning von Vieregge, der das Interview führte, ist jedenfalls davon überzeugt. Aber lesen Sie selbst.

Ausgabe 03|2019

Nur nicht verzetteln


Der Weg in die digitale Kommunikation

Die Digitalisierung erleichtert den Alltag. Sie erleichtert die Verbands-Kommunikation. Und dies im erheblichen Maße. Und: Sie ist ohnehin nicht aufzuhalten. Von keinem. Die Chancen und Möglichkeiten.

Autor: Daniel Günther  |  Ausgabe 03|2019

Richtig ist mehr


Verbändekommunikation optimal organisieren und umsetzen – eine Orientierungshilfe

„Pressearbeit? Das macht bei uns die Frau Meyer vom Empfang. Das macht sie so nebenbei.“ So oder zumindest in ähnlicher Form ein noch immer aktuelles Zitat von Verbandsmanagern. Doch worauf kommt es denn bei der Verbändekommunikation wirklich an? Welche Kanäle müssen bedient werden? Welches Personal brauche ich? Wer macht was? Fragen, die sich nicht pauschal für alle Verbände beantworten lassen. Darum ist dieser Beitrag auch kein Allheilmittel, aber vielleicht eine Orientierungshilfe.

Autor: Dorothea Stock  |  Ausgabe 03|2019

Digitalisierung von Texten – Eine Frage des Inhalts


Die Delgado-Meta-Studie zeigt, Inhalte werden beim digitalen Lesen anders aufgefasst als bei gedruckten Texten

Die digitale Transformation ist in aller Munde – auch in Verbänden stellt die Nutzung von Chancen des weitreichenden digitalen Wandels eines der Hauptentwicklungsfelder für das Jahr 2019 dar, wie die Verbändereport-Jahresumfrage 2019 zeigte. Doch wie bei allen Veränderungen gilt es auch hier, den Wandel nicht des Trends wegen anzustoßen, sondern den Fortschritt mit Bedacht zu analysieren und Entwicklungen gewinnbringend einzusetzen. Gerade was die Interaktion mit den Mitgliedern angeht, ist der persönliche Kontakt trotz vielfältiger digitaler Möglichkeiten nach wie vor von großer Relevanz. Aber auch in der schriftlichen Kommunikation sollten digitale Alternativen nicht unüberlegt Einzug nehmen. Denn Inhalte werden beim digitalen Lesen anders aufgefasst als bei gedruckten Texten, wie die Delgado-Meta-Studie zeigt, die vom internationalen E-READ-Netzwerk erarbeitet wurde. Im Folgenden werden die Ergebnisse präsentiert und ihre Bedeutung für Verbände erläutert.

Ausgabe 03|2019

Macht was Gutes und wenn’s gut ist, dann bewerbt euch*


*Zitat Dr. Christoph Münzer – Hauptgeschäftsführer Wirtschaftsverband Industrieller Unternehmen Baden e. V. wvib – Schwarzwald AG, Preisträger Verband des Jahres 2018, Kategorie Interessenvertretung und Kommunikation

Der DGVM Innovation Award „Verband des Jahres“ ist seit Jahren die Auszeichnung für Ideenreichtum, Zukunftsfähigkeit und innovative Konzepte der Verbandsbranche. Im April 2019 geht die Ausschreibung der Deutschen Gesellschaft für Verbandsmanagement in die nächste Runde. Grund genug, den Award etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. Interviews mit den 2018 prämierten Verbänden verdeutlichen die Motivation der Bewerber und erzählen davon, wo für sie der eigentliche Gewinn bei einer Bewerbung um den Titel „Verband des Jahres“ liegt.

Autor: Fabian Eberhardt und Jens-Arne Meier  |  Ausgabe 03|2019

Die schwere Suche nach dem richtigen Partner


So finden Digitalisierungspartner beim Verbandsmanagement zusammen

Kein Zweifel: Der Aufbruch in die digitale Welt beschäftigt aktuell nahezu alle Verbände in Deutschland. Doch wie läuft eigentlich ein Digitalisierungsprojekt im Optimalfall ab? Welche Lösungen und Partner kommen dafür infrage? Schließlich sollte die Auswahl einer Verbandslösung im besten Falle so gewissenhaft erfolgen wie die Entscheidung für den richtigen Ehepartner.

Autor: Tom Feldkamp  |  Ausgabe 03|2019

Gehälter in Verbänden: Wer verdient wie viel?


Die Erhebungen zur Neuauflage des DGVM/Kienbaum Vergütungsreports 2019 „Verbände und Organisationen“ starten im Mai

Die Aufgaben von Verbänden und Organisationen werden umfassender und vielfältiger. Mit dem Ziel der Anpassung an politische und wirtschaftliche Veränderungen, weiterer Professionalisierung und Erhöhung der Mitarbeiter- sowie Mitgliederbindung werden auch die Anforderungen an das Verbandsmanagement zunehmend komplexer. Diesen Herausforderungen können Verbände nur mit qualifizierten und engagierten Führungs- und Fachkräften begegnen. Neben den Wirtschaftsverbänden gilt dies selbstverständlich auch für Verbände und Organisationen, die sich auf sozialen, karitativen, politischen, kulturellen, sportlichen oder anderen Feldern bewegen.

Autor: Jan Eggert   |  Ausgabe 03|2019

Europawahl in turbulenten Zeiten


Die Wahlen zum Europäischen Parlament (EP) rücken näher (vgl. VR 1-2019). In der Zeit vom 23. bis 27. Mai (Deutschland 26. Mai 2019) wird in allen 27 EU-Mitgliedstaaten (vorr. außer UK) gewählt. Mit einer Kampagne für eine bessere Wahlbeteiligung versucht das EP die bisher eher geringe Wahlbeteiligung (2014: 42,54 Prozent) positiv zu beeinflussen und möglichst viele Menschen zur Stimmabgabe zu bewegen. Die Plattform „diesmalwaehleich.eu“ wurde vom Europäischen Parlament in 24 Sprachen online gestellt. Ebenfalls rückt das EP die Bedeutung der EU für den einzelnen Bürger in den Vordergrund. Eine interaktive, mehrsprachige Online-Website „Was tut die EU für mich?“ (https://what-europe-does-for-me.eu/de/home) enthält eine Vielzahl von Kurzdarstellungen mit positiven Beispielen von EU-Initiativen, die für das Leben der Menschen in der EU von Bedeutung sind.

Autor: Michael Jansen  |  Ausgabe 02|2019

Gewusst, wie ...


Verbände können ihr „Jahresbudget“, respektive das zur Verfügung stehende Geld, deutlich erhöhen. Gut 30 Milliarden Euro – so die Schätzung – stehen für Fördermittel parat. Verbände sollten nur wissen, wo und wie sie sich das Extra beantragen und holen. 

Autor: Michael Jansen  |  Ausgabe 02|2019

Stellen Sie Ihren Verband doch einfach mal auf den Kopf


Führen und die Geschicke eines Verbandes zu lenken ist eine Management-Aufgabe, die in aller Regel von einer hauptamtlichen Geschäftsführung übernommen wird. Die auch für das Wohl und Wehe und die Weiterentwicklung der Organisation und ihrer Mitarbeiter verantwortlich ist. Dieser Beitrag macht auf wichtige Aspekte und mögliche Fallstricke aufmerksam und stellt keine Einführung in die allgemeine Betriebsführung von Verbänden dar.

Seite: 1 von 122