Fachmagazin
für die Führungskräfte der Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Fachmagazin für die Führungskräfte der Verbände

Fachartikel-Online-Archiv

Im Online-Archiv des Verbändereport und des Deutschen Verbände Forums - verbaende.com stehen über 1.000 Fachartikel und Beiträge zu den Themengebieten

  • Mitglieder
  • Management
  • Organisation
  • Kommunikation
  • Recht
  • Steuern
  • Finanzen und
  • Interessenvertretung

zur Verfügung.

Abonnenten des Verbändereport und Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Verbandsmanagement e.V. (DGVM) können dieses exklusive Wissen nach dem Einloggen mit ihren Zugangsdaten online lesen und als PDF downloaden.

Nutzen Sie zur Suche nach Fachartikeln, Themen oder Stichworten einfach die Suchleiste oben rechts.

 

Noch kein Abonnent des Verbändereport?

>> Dann jetzt hier informieren und abonnieren!

 

Hinweis: Beiträge aus der Tagungswelt finden Sie in der Rubrik VERBAND & TAGUNG.

 

Autor: Stephan Mellinghoff und Dr. Karin Stuhlmann  |  Ausgabe 04|2021

Wichtige Corona Learnings für NPO


Im März 2020 legte das COVID-19-Virus das bis dahin gewohnte gesellschaftliche Leben nicht nur in Deutschland, Österreich und der Schweiz weitgehend lahm. Die schockierenden Bilder aus Italien und die darauffolgenden schnellen politischen Reaktionen führten in den ersten umfassenden Lockdown. Es handelte sich um einen echten Schock, mit weitreichenden Konsequenzen auch für Verbände, Vereine, Stiftungen und Kammern (NPO). Rund 15 Monate später ziehen wir eine Zwischenbilanz: Wie sind NPO betroffen? Was bedeutete die Coronapandemie für das Management von NPO? Und welche Lehren und Erkenntnisse können NPO aus den Erfahrungen in der Pandemie für ihre weitere Entwicklung ziehen?

Ausgabe 04|2021

Verbände spielen eine ganz andere Rolle als vor der Krise


Der Blick von außen: Otto-Group-Kommunikationschef Thomas Voigt erklärt im Interview, wie Corona die Bedeutung von Verbänden verändert hat, welche Chance er darin für die Wirtschaft sieht und welche Aufgaben nun auf alle Beteiligten zukommen. Das Interview wurde im Januar 2021 zuerst auf der Website des Bundesverbandes Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e. V. (BME) veröffentlicht und nun für den Verbändereport aktualisiert.

Autor: Hubert Koch  |  Ausgabe 04|2021

Das Lobbygespräch


Wichtigstes Instrument zur Durchsetzung politischer Ziele

Nach der Bundestagswahl am 26. September 2021 wird erfahrungsgemäß etwa ein Drittel der Abgeordneten neu in den Deutschen Bundestag kommen. Viele davon werden deutlich jünger sein als die ausscheidenden Abgeordneten und haben deshalb ein anderes Kommunikationsverhalten. Digitale Endgeräte und die sogenannten sozialen Medien spielen eine deutlich größere Rolle in ihrem Alltag. Dies wird auch das politische Kommunikationsverhalten bestimmen. Die Diskussionen werden schneller, direkter und öffentlicher sein als in der Vergangenheit. Darauf müssen die Verantwortlichen in den Verbänden reagieren und haben dies vielfältig schon in den letzten Jahren getan.

Autor: Julian Engel  |  Ausgabe 04|2021

Rechtsänderungen im Transparenzregister


Neue umfangreiche Mitteilungspflichten für Unternehmen und Verbände!

Im Juni 2021 hat der Bundesrat einen Bundestagsbeschluss zur Umsetzung von europarechtlichen Vorgaben zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung gebilligt, der künftig erhebliche Auswirkungen auch auf Vereine und Verbände haben wird. Kern der Veränderung ist die Implementierung einer Eintragungspflicht in das Transparenzregister auch für bisher von dieser Verpflichtung ausgenommenen Rechtsformen wie der des eingetragenen Vereins (e.V.).

Autor: Winfried Eggers  |  Ausgabe 04|2021

Wird die Rechtsberatung durch Verbände ab 2021 umsatzsteuerpflichtig?


Eine Änderung des Versicherungsteuergesetzes erfordert eine Neuorientierung

Die rechtliche Beratung der Mitglieder ist bei Verbänden aller Art weit verbreitet. Bei manchen Verbänden, wie z. B. Gewerkschaften oder Arbeitgeberverbänden, gehören Rechtsberatung und Prozessvertretung der Mitglieder sogar zum Kerngeschäft. Eine naheliegende Frage war deshalb schon immer: Sind derartige Tätigkeiten – wie z. B. bei Rechtsanwälten – auch bei Verbänden umsatzsteuerpflichtig?

Autor: Daniela Burkhardt   |  Ausgabe 04|2021

Vloggen Sie auch schon?


Wie Videoblogs schnell vom Imageträger zum Imagekiller mutieren

Es scheint so einfach: Man nehme seinen PC, setze sich davor, schaue in die Webkamera und spreche in die Welt hinaus. Mit Videobotschaften kann man endlich nah dran sein an den Mitgliedern und Menschen, die sich für die eigenen Themen interessieren. Vloggen ist ja so persönlich! – Was so simpel erscheint, kann zum bösen Bumerang werden. Im Web schaltet der User einfach ab, wenn es ihm nicht mehr gefällt, und die Mühe war umsonst. Umgekehrt ist Vloggen im Gegensatz zu aufwendigen und teuren Imagefilmen ein großartiges Mittel, um Imagepflege zu betreiben. Wie Verbände das Webinstrument richtig einsetzen, ist keine Sache des Budgets, sondern der richtigen Anwendung.

Autor: Jan Eggert  |  Ausgabe 04|2021

Reduzierung der Treibhausgasemissionen: EU-Kommission strebt „Neuausrichtung von Wirtschaft und Gesellschaft“ an


Bis 2030 sollen die Treibhausgasemissionen der Europäischen Union gegenüber 1990 um mindestens 55 Prozent sinken statt der zuvor geltenden 40 Prozent. Darauf hatten sich die Staats- und Regierungschefs der EU im Dezember 2020 geeinigt. Nun hat die EU-Kommission ein Gesetzespaket unter der Bezeichnung „Fit for 55“ veröffentlicht, mit dem dieses ehrgeizige Ziel erreicht werden soll. Die angestrebte Verringerung der Emissionen bis 2030 auf ein Niveau, das etwa dem von 1950 entspricht, wird als notwendig erachtet, wenn Europa bis 2050 das Ziel des „Green Deal“ erreichen und der erste klimaneutrale Kontinent werden will.

Autor: Henning von Vieregge  |  Ausgabe 03|2021

Die Geschäftsführung hält den „Maschinenraum“ am Laufen


Auf den beruflichen Fotos der legendären Washington-Post-Verlegerin Katharine Graham („Watergate“) ist sie als Frau allein auf weiter Flur. Dirk Günther dürfte es in Geschäftsführung, Management und Präsidium des Deutschen Hebammenverbandes oft andersherum gehen: als Mann ein Einzelfall. Er ist, auch dies eine Sonderheit, Geschäftsführer eines Verbandes und Inhaber einer Beratungsfirma für Verbände. Im Superwahljahr haben die Hebammen klare Forderungen an die Politik, und auch die Methode, mit der der Verband über die Zukunft von Verband und Berufsentwicklung seiner Mitglieder nachdenkt, hat Vorbildcharakter, resümiert Henning von Vieregge das geführte Interview.

Autor: Karin Stuhlmann und Lars Funk  |  Ausgabe 03|2021

Wie Verbände zum attraktiven Arbeitgeber werden (können)


Dieses Problem kennt jeder Verbandsmanager: Auf die ausgeschriebene Referentenstelle gibt es einfach keine passenden Bewerbungen. Häufig bleiben Stellen dann monatelang unbesetzt. Frustriert stellt man fest, dass gute Fachkräfte in Deutschland sehr begehrt sind und dass Unternehmen höhere Gehälter bieten können als die meisten Verbände. Aber sind das wirklich die entscheidenden Gründe dafür, dass sich Verbände bei der Personalsuche so schwertun? Oder haben viele Verbände schlicht ihre Hausaufgaben noch nicht erledigt und stellen viel zu wenig heraus, was sie als Arbeitgeber attraktiv macht?

Autor: Wolfgang Immerschitt und Marcus Stumpf   |  Ausgabe 03|2021

Digitales Personalmanagement


In Verbänden und ihren Mitgliedsbetrieben

Hinter uns liegen Monate, in denen alle Scheinwerfer auf Corona gerichtet waren. Aber: selbst die Unternehmen, die längere Zeiten geschlossen waren, sind nur in ‚Quarantäne‘ gewesen. Jetzt, wo die Rückkehr zu einer neuen Normalität absehbar ist, steht auch das Thema Fachkräftemangel, das bis 2019 die Wirtschaftsnachrichten beherrschte, wieder im Fokus. Höchste Zeit, den Blick neu und vor allem nach vorne auszurichten. Die Zukunft heißt natürlich Digitalisierung - auch beim Employer Branding. Der folgende Artikel zeigt, welche Trends Verbände und ihre Mitglieder beachten müssen.

Seite: 1 von 138