Fachmagazin
für die Führungskräfte der Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Fachmagazin für die Führungskräfte der Verbände

Fachartikel-Online-Archiv

Im Online-Archiv des Verbändereport und des Deutschen Verbände Forums - verbaende.com stehen über 1.000 Fachartikel und Beiträge zu den Themengebieten

  • Mitglieder
  • Management
  • Organisation
  • Kommunikation
  • Recht
  • Steuern
  • Finanzen und
  • Interessenvertretung

zur Verfügung.

Abonnenten des Verbändereport und Mitglieder der Deutschen Gesellschaft für Verbandsmanagement e.V. (DGVM) können dieses exklusive Wissen nach dem Einloggen mit ihren Zugangsdaten online lesen und als PDF downloaden.

Nutzen Sie zur Suche nach Fachartikeln, Themen oder Stichworten einfach die Suchleiste oben rechts.

 

Noch kein Abonnent des Verbändereport?

>> Dann jetzt hier informieren und abonnieren!

 

Hinweis: Beiträge aus der Tagungswelt finden Sie in der Rubrik VERBAND & TAGUNG.

 

Autor: Henning von Vieregge  |  Ausgabe 09|2019

Wir sind kennzahlenorientiert


Es war kurz vor dem Leipziger Parteitag der CDU. Im ZDF wurde über einen Auftritt von Friedrich Merz berichtet, man sah ihn. Der Herr neben ihm, offensichtlich der Gastgeber, war Christoph Münzer, das Zeichen wvib Schwarzwald AG am Rednerpult unübersehbar. Wieder ein Coup gelungen! Mitgliederorientierung („Wir verlieren keine Zeit mit unnötigen Sitzungen. Wir haben eine Vision, die uns führt, und investieren die Zeit in die Arbeit für das Mitglied.“) und Investment in Aufmerksamkeitsgewinne sind für Münzer kein Gegensatz. Deutschland als Industrieland und die Bedeutung des Mittelstands in der Region sind die Kernthemen des Freiburger Unternehmerverbandes. Mit der Kampagne „Einigkeit. Recht. Freiheit. – gegen Spalter und Populisten“ zeigte der Verband ungewohnt deutlich Flagge. Grund genug für ein ausführliches Interview; Henning v. Vieregge hat es geführt.

Autor: Thomas Klauß  |  Ausgabe 09|2019

Agil? Hybrid!


Wie agil müssen und können Verbände sein?

Nachdem die Hype-Kurve beim Thema agile Organisation ihren Scheitelpunkt erreicht hat, ist sie nun auch im öffentlichen Sektor angekommen. Hier gehen einige Verbände voran, während andere noch abwarten oder einfach weitermachen wie bisher. Ist Agilität das richtige Leitbild einer modernen Verbandsorganisation? Welche Wege mit welchen Vor- und Nachteilen gibt es?

Autor: Hilmar Sturm  |  Ausgabe 09|2019

Der Aufsichtsrat für Verbände als neues Führungsmodell


Verbände sind aufgebaut als Vereine mit einer Mitgliederversammlung und einem Vorstand. Schon die angestellte Geschäftsführung kommt im Gesetz nicht vor. Sollen sich Verbände eher an Aktiengesellschaften orientieren und deren Trennung von Aufsichtsrat und Vorstand? Über Ansätze und Erfahrungen informieren der vorliegende Artikel und ein Interview mit Prof. Dr. Klaus Meisel, früher Vorsitzender und heute Aufsichtsratsvorsitzender des Bayerischen Volkshochschulverbands e.V.

Autor: Dirk Günther  |  Ausgabe 09|2019

Von Megatrends zur Strategieentwicklung


Der Zukunftsdialog des Deutschen Hebammenverbandes

Vor etwa einem Jahr, am Anfang unserer Überlegungen, stand die Überzeugung, dass der Deutsche Hebammenverband die aktuellen Herausforderungen für den von ihm vertretenen Berufsstand nicht nur sehr gut versteht, sondern sukzessive auch spürbare Verbesserungen für Hebammen erreicht. Nun wollten wir strategiefähiger werden und dafür in die Zukunft schauen – mithilfe zahlreicher Vertreter anderer Berufsgruppen. Ein Status-Bericht über eine Idee, die zu einem faszinierenden Projekt wurde.

Ausgabe 09|2019

Auf die Grundwerte besinnen


Der Leitbildprozess des Deutschen Anwaltvereins

Um die Verbandsarbeit weiterzuentwickeln, ist es manchmal nötig, sich mit sich selbst zu beschäftigen. Der Deutsche Anwaltverein e. V. kämpft wie viele Verbände um den Nachwuchs und seine Rolle in einer zunehmend digitalisierten, differenzierten (Berufs-)Welt. Die Entwicklung eines Leitbildes soll positiv in den gesamten Verband hinein und nach außen wirken. Der Verbändereport sprach mit dem Hauptgeschäftsführer Philipp Wendt über die konkrete Umsetzung des ehrgeizigen Vorhabens.

Autor: Peter Schlass  |  Ausgabe 09|2019

Der Verband digital


Methoden, Kosten und Zielbild

Die operative Umsetzung von Digitalisierungsprojekten benötigt nicht nur gute Vorbereitung und eine ausführliche Bestandsaufnahme. Digitalisierung bedeutet auch immer Kosten! Personal wird projektbezogen gebunden, Beratung gibt es nicht gratis und egal, ob Sie eine Lösung entwickeln lassen oder auf bestehende Produkte zurückgreifen, es muss Budget freigegeben werden. Damit dem Prozess nicht auf halbem Weg „die Luft ausgeht“, sollten Sie vorab den Nutzen analysieren und ein klares Zielbild formulieren.

Autor: Ralf Wickert  |  Ausgabe 09|2019

Umsatzsteuerliche Neuerungen für Verbände zum Jahreswechsel


Die Kostenteilungsgemeinschaft

Der Gesetzgeber verwöhnt die Steuerpflichtigen in absoluter Regelmäßigkeit zum Jahresende mit neuen steuerlichen Vorschriften in einem umfangreichen Gesetzgebungspaket. Für die Verbände hat er in diesem Jahr insbesondere die Kostenteilungsgemeinschaften im Umsatzsteuerrecht verankert.

Autor: Ralf Wickert   |  Ausgabe 09|2019

Versicherungssteuer auf Rechtsberatung?


Neuer Gesetzesentwurf schafft keine Klarheit!

Die Versicherungssteuer hat über viele Jahrzehnte im Verbandsbereich ein Mauerblümchendasein gefristet. Hierüber waren die Verbände auch ganz glücklich, da die Versicherungssteuer mit einem Steuersatz von 19 Prozent zwar als Fall der Verkehrssteuer mit der Umsatzsteuer vergleichbar ist, jedoch im Unterschied zu dieser keinen Vorsteuerabzug kennt und damit eine Definitivbelastung darstellt, indem sie den Leistungsgegenstand der Versicherungssteuer um 19 Prozent verteuert.

Autor: Jan Eggert   |  Ausgabe 09|2019

Europäische Kohäsions- und Strukturpolitik – viel Aufwand und wenig Anerkennung


Die europäische Kohäsionspolitik ist ein wichtiges Element europäischer Politik – wenn auch nicht immer unumstritten. Sie zielt darauf ab, ärmere Regionen in der EU zu fördern und die Folgewirkungen einer ungleichen wirtschaftlichen Entwicklung auszugleichen. Auch die Zusammenarbeit der Regionen – häufig über Ländergrenzen hinweg (z. B. in der Donau-Region) – soll mit diesem Instrument gestärkt werden.

Autor: Jan Eggert  |  Ausgabe 08|2019

„Horizon Europe“ – Europäische Forschungsförderung in neuem Gewand


Für europäische Forschungsförderung steht v. a. das Programm „Horizon 2020“, das seit 2014 laufende EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation. Das Programm hat sich zu einer Erfolgsgeschichte mit europäischem Mehrwert und nachweisbarem Nutzen entwickelt. Das geht aus einer Zwischenbewertung des Programms und ebenso aus den zahlreichen Erfolgsbeispielen hervor. Um nur zwei zu nennen: Das sächsische Cluster Silicon Saxony nutzt Horizon 2020 beispielsweise zur Vernetzung mit europäischen Regionen für seine Smart-Specialisation-Strategie. EU-finanzierte Wissenschaftler haben außerdem ein robotergesteuertes System zur Schmerzlinderung bei der Koloskopie entwickelt, um die Früherkennungsrate von Dickdarmkrebs zu verbessern.

Seite: 1 von 127