Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

Zirbenholzfurnier: Der unbekannte Allrounder

(Bad Honnef) - Der Tischlereibetrieb Gabriel Forcher hat einen Ort der Erholung aus Zirbenholz geschaffen: Ein komplettes Schlafzimmer wurde dank Zirben-Furnier mit einer einmaligen Atmosphäre versehen.

In einem Schlafzimmer sollte man sich nach einem anstrengenden Tag entspannen können. Dieser Überzeugung sind auch die Schreiner der Tischlerei Gabriel Forcher und haben einen Schlafraum in Österreich komplett mit Zirbenmöbeln ausgestattet. Der Zirbe wird nachgesagt, dass ihre ätherischen Öle beruhigend wirken, wenn man diese einatmet. Abgesehen von dieser speziellen Eigenschaft überzeugt das Zirbenholz mit einem sehr hellen, leicht rötlichen Holzbild. Die Tischlerei hat sich bei ihrem angestrebten Alpenstil-Ensemble für Furnierholz der Firma Kaindl entschieden. Verwendet wurde der Naturmix - eine Kombination aus Fries und Fladerfurnieren, welche markante Merkmale des Holzes in den Vordergrund stellt.

Wieso jedoch wurde sich für Zirbe und nicht zum Beispiel für Tannenholz entschieden? "Abgesehen von den unterschiedlichen Farbnuancen - diese lassen das rötlich-braune Zirbenholz wärmer erscheinen als das cremefarbene Tannenholz - besitzt die Tanne kein Harz und verbreitet deshalb auch keinen so intensiven Geruch wie die Zirbe", erklärt Ursula Geismann, Geschäftsführerin der Initiative Furnier + Natur (IFN). Zirbe wird genau wegen ihres Geruchs auch für Lifestyleprodukte, wie zum Beispiel Einlegesohlen, Wärmekissen oder Holzkugeln verwendet. Letztere können auf einer Karaffe platziert werden und geben dann über längere Zeit den Zirben-Geschmack an das Wasser ab. Unter Berücksichtigung all der Eigenschaften und Vorzüge des Zirbenholzes ist es der Tischlerei gelungen, eine einmalige Wohlfühloase zu erschaffen. "Das Schlafzimmer bringt einen gedanklich zurück zum letzten Ski-Urlaub. Er bietet modernes Design mit klaren Linien, und das im besonderen alpenländischen Charme", schließt Geismann. IFN/MG

Quelle und Kontaktadresse:
Initiative Furnier + Natur e.V.
Pressestelle
Flutgraben 2, 53604 Bad Honnef
Telefon: (02224) 9377-0, Fax: (02224) 9377-77
E-Mail: info@furnier.de
Internet: www.furnier.de
(dvf, rs)