Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

"Verbraucherzentrale Bundesverband e.V." nimmt Gestalt an

(Bonn) - Zum Jahresbeginn ist im Zuge der Verschmelzung von AgV und dem neu gegründeten Bundesverband der Verbraucherzentralen und Verbraucherverbände - Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. die AgV-Geschäftsführung von Frau Anne-Lore Köhne auf Frau Prof. Dr. Edda Müller übergegangen. Frau Dr. Müller ist zugleich Vorstand des neuen Bundesverbandes und wird diese Doppelfunktion bis zum Abschluss der Verschmelzung, der für spätestens Mitte des Jahres vorgesehen ist, innehaben.

Als eines ihrer wichtigsten Ziele betrachtet Dr. Edda Müller die Verbraucherlobby zu stärken und den Bundesverband der Verbraucherzentralen und Verbraucherverbände als unabhängigen Wächter über den Verbraucherschutz aufzubauen. "Im Zuge von Globalisierung und Liberalisierung werden die Märkte, Angebote, Warenströme, Produktionsweisen für den Verbraucher immer unübersichtlicher und nicht mehr nachvollziehbar. Krisen und Skandalen ist er scheinbar machtlos ausgeliefert. Weg von Krisenmanagement und hektischem Reparieren hin zu vorsorgendem Verbraucherschutz und nachhaltigem Wirtschaften", ist Dr. Müllers Devise.

Für ihre neuen Aufgaben bringt Frau Dr. Müller optimale Voraussetzungen mit: Sie verfügt über hervorragende politische und fachliche Kenntnisse und hat reiche Führungserfahrung. Sie hat sich national und international auf den Gebieten, auf denen sie tätig war, einen Namen gemacht.

Frau Dr. Müller ist Politikwissenschaftlerin und Honorarprofessorin an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer. Sie hat u.a. gearbeitet in der Verfassungsabteilung des Bundesinnenministeriums, in der Planungsabteilung des Bundeskanzleramtes, als Leiterin des Fachgebietes Grundsatzfragen und Koordinierung der Umweltpolitik im Umweltbundesamt, als Referatsleiterin für Umwelt, Energie und Umwelttechnik im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, als Leiterin der Unterabteilung "Grundfragen der Industrie- und Freizeitgesellschaft", als Ministerin für Natur und Umwelt des Landes Schleswig-Holstein, als Direktorin der Abteilung Klimapolitik am Wuppertaler Institut für Klima, Umwelt und Energie und als Vizedirektorin in der europäischen Umweltagentur in Kopenhagen.

Sie war führend beteiligt an der Entwicklung von Instrumenten innovativer Produktpolitik, z. B. beim Umweltzeichen Blauer Engel, an der Entwicklung eines nachhaltigen Klimaschutzprogrammes und an der Formulierung einer modernen Energiepolitik.

Der Bundesverband der Verbraucherzentralen und Verbraucherverbände, in Kurzform:

"Verbraucherzentrale Bundesverband", wurde am 1. November 2000 gegründet und ist das Ergebnis einer Strukturreform der deutschen Verbraucherorganisationen. Ziel ist es, die Verbraucherarbeit in Deutschland zu optimieren. In dem neuen Bundesverband werden bis Mitte 2001 drei bisherige Bundesorganisationen aufgehen:

- Die bislang in Bonn ansässige AgV, die die Interessen deutscher Verbraucher gegenüber der Politik auf Bundesebene sowie international vertritt und die Arbeit von 37 Mitgliedsorganisationen, darunter den 16 Verbraucher-Zentralen der Bundesländer, koordiniert,

- der Verbraucherschutzverein, Berlin, der die bundesweite Verbandsklagebefugnis der Verbraucherorganisationen wahrnimmt und

- die Stiftung Verbraucherinstitut, Berlin, die sich hauptsächlich um die Fortbildung der Verbraucherberater sowie um die Bildungsarbeit im Verbraucherbereich kümmert.

Zu den Aufgaben des neuen Bundesverbandes zählen alle Aktivitäten auf den Gebieten der Verbraucherpolitik und Interessenvertretung auf Bundes- und EU-Ebene, der bundesweite kollektive rechtliche Verbraucherschutz und die fachliche Qualifizierung aller Mitarbeiter im Bundesverband und den Verbraucherzentralen.



Quelle und Kontaktadresse:
Arbeitsgemeinschaft der Verbraucherverbände e.V. (AGV)
Heilsbachstr. 20
53123 Bonn
Telefon: 0228/64890
Telefax: 0228/644258
E-Mail: mail@agv.de
Internet: www.agv.de
(dvf)