Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

VDKL-Kühlhäuser werden zukünftig mit Windenergie beliefert

(Bonn) - Im Rahmen des VDKL-Strompools hat der Verband Deutscher Kühlhäuser und Kühllogistikunternehmen e.V. (VDKL) mit der Enercon GmbH einen Vertrag über die Lieferung von grüner Energie aus Bestandswindparks geschlossen. Als Anbieterin von Systemlösungen für regenerative Energien ist die Enercon GmbH bei der Lieferung von Energie aus Windenergieanlagen in Deutschland führend.

Durch ein so genanntes Power Purchase Agreement (PPA) werden zukünftig Teilnehmer des VDKL-Strompools mit umweltfreundlicher Windenergie zum Fixpreis versorgt. Diese stammt aus vier Bestandswindparks mit insgesamt 10,6 MW Leistung.

VDKL-Geschäftsführer RA Jan Peilnsteiner: "Der VDKL-Strompool erweitert hiermit sein bestehendes Eigenversorgungskonzept, bei den bereits seit langem betrieben eigenen Wasserkraftanlagen sowie einer Vielzahl von Blockheizkraftwerken, um eine effiziente und nachhaltige Stromversorgung zu ermöglichen. Insbesondere sehen wir in diesem Vertragsmodell eine langfristige Preisabsicherungsoption, die der Strommarkt bisher noch nicht zur Verfügung stellen konnte."

PPAs werden immer beliebter, denn sie sehen eine langfristige Abnahme des Windstroms zu einem vereinbarten Festpreis vor. Insbesondere in Zeiten abnehmender staatlicher Förderung von erneuerbaren Energien können PPAs sowohl für Stromabnehmer als auch Anlagenbetreiber Vorteile bieten: Stromabnehmer sichern sich damit gegen übermäßig steigende Strompreise in der Zukunft ab, Windparkbetreiber sichern sich langfristig stabile Einnahmen. Sowohl Abnehmer als auch Anlagenbetreiber erhalten dadurch mehr Planungssicherheit für bereits getätigte als auch zukünftige Investitionen.

Der VDKL-Strompool ist die größte verbandsgetragene Energieeinkaufsgemeinschaft Deutschlands mit einem Strombedarf von über 1,2 TWh an bundesweit über 200 Standorten.

Bei weiteren Rückfragen wenden Sie sich gerne an die VDKL-Geschäftsstelle.

Quelle und Kontaktadresse:
VDKL - Verband Deutscher Kühlhäuser und Kühllogistikunternehmen e.V.
Kerstin Ernst, Pressereferentin
Fränkische Str. 1, 53229 Bonn
Telefon: (0228) 20166-0, Fax: (0228) 20166-11
E-Mail: ernst@vdkl.de
Internet: www.vdkl.de
(dvf, df)