Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

Unter strengen Auflagen dürfen ausländische Saisonarbeiter auf bayerische Höfe / Bauernpräsident Heidl dankt für dringend nötige Lösung vor anstehenden Pflanz- und Erntearbeiten

(München) - Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner und Innenminister Horst Seehofer haben sich darauf geeinigt, dass im April und Mai unter strengen Auflagen jeweils 40.000 ausländische Saisonarbeiter per Flugzeug nach Deutschland einreisen können.

Dazu erklärt der bayerische Bauernpräsident Walter Heidl: "Wir Bäuerinnen und Bauern wollen die Bevölkerung trotz der Corona-Krise mit frischen und regionalen Lebensmitteln versorgen. Damit das bei Obst und Gemüse gelingen kann, sind erfahrene ausländische Saisonarbeiter notwendig. Das hat der Bauernverband in den letzten Tagen deutlich gemacht. Jetzt konnte in Abstimmung mit dem Bundeslandwirtschaftsministerium, dem Bundesinnenministerium und dem Robert Koch-Institut kurzfristig eine Lösung gefunden werden, die zu einer Entspannung im Obst- und Gemüsebau beiträgt. Die Betriebe werden die Leitlinien und Vorgaben des Robert Koch-Instituts strikt einhalten. Der Bayerische Bauernverband informiert seine Mitglieder über die wichtigen Details und unterstützt bei der Abwicklung. Denn für die Landwirtschaft und die Versorgung mit frischem Obst und Gemüse ist in dieser schwierigen Situation wichtig, dass die dringend benötigten Arbeitskräfte auf die Höfe geholt werden können und gleichzeitig der Infektionsschutz gewährleistet ist."

Quelle und Kontaktadresse:
Bayerischer BauernVerband (BBV)
Pressestelle
Max-Joseph-Str. 9, 80333 München
Telefon: (089) 558730, Fax: (089) 55873505
E-Mail: Pressestelle@BayerischerBauernVerband.de
Internet: www.bayerischerbauernverband.de
(dvf, tr)