Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

Umfrage: Verbraucher für artgerechte Tierhaltung

(Bonn) - Die Verbraucher in Deutschland haben den Anspruch, dass die Bauern ihre Tiere artgerecht halten, die Nahrungsmittel umweltschonend produzieren und die Landschaft pflegen. Nach einer von der Centralen Marketinggesellschaft der deutschen Agrarwirtschaft (CMA) in Auftrag gegebenen Meinungsumfrage bestehen zwischen diesen Ansprüchen und den Vorstellungen der Verbraucher über die Realität teilweise größere Differenzen.

So nennen 96 Prozent der Verbraucher die artgerechte Tierhaltung und die umweltschonende Produktion als "sehr wichtige und wichtige" Anforderungen an die Landwirtschaft. Aber nur 44 Prozent der Bevölkerung glauben, dass die Bäuerinnen und Bauern ihre Tiere auch tatsächlich artgerecht halten. Ebenfalls 96 Prozent der Verbraucher fordern eine umweltschonende und gesunde Nahrungsmittelproduktion. 60 Prozent sind überzeugt, dass die heimische Landwirtschaft dies erreicht.

Als umweltschonenden Anbau stufen die Verbraucher dabei nicht den biologischen und ökologischen Anbau ein. An erster Stelle verbindet der Verbraucher damit den kontrollierten integrierten Anbau (56 Prozent der Verbraucher), gefolgt vom Bioanbau (34 Prozent) und vom konventionellen Anbau (10 Prozent).

95 Prozent der Verbraucher erwarten, dass die Landwirte die Landschaft pflegen und erhalten. Ein hoher Prozentsatz der Bevölkerung, nämlich 68 Prozent, sind davon überzeugt, dass die Landwirtschaft diese Anforderungen an die Landschaftspflege bereits "sehr gut oder gut erfüllt". Die Differenz zwischen Anspruch und vermeintlicher Realität ist in diesem Bereich also gering.


Quelle und Kontaktadresse:
DBV
E-Mail: presse@bauernverband.de
Internet: www.bauernverband.de
(dvf)