Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

UVN: Kanzlerin sollte US-Strafzölle zur Chefsache machen

(Hannover) - "Die von US-Präsident Trump geplanten Strafzölle erfordern eine klare Positionierung der neuen Bundesregierung, denn sie treffen die Automobilindustrie in Niedersachsen", so Dr. Volker Müller, Hauptgeschäftsführer der Unternehmerverbände Niedersachsen.

"Von der Industrie hängen gesellschaftlicher Wohlstand und Zehntausende Arbeitsplätze in Niedersachsen ab. Die Verteufelung des Diesel, Diskussionen um Fahrverbote und Klagen dubioser Umweltverbände wie der deutschen Umwelthilfe schwächen diese Industrie zusätzlich.

Die Bundeskanzlerin, die in wenigen Tagen gewählt wird, sollte das Thema sofort zur Chefsache machen und das direkte Gespräch mit US-Präsident Trump suchen. Sie sollte alles in ihrer Macht Stehende tun, um den freien Welthandel zu schützen und US-Strafzölle abzuwenden. Die politischen Kräfte in Deutschland müssen eine Eskalation oder gar einen Handelskrieg mit den USA vermeiden."

2017 haben die USA 5,2 Prozent ihres Stahlbedarfs aus Deutschland bezogen: insgesamt 965.000 Tonnen. Im gleichen Jahr wurden Autos aus deutscher Produktion im Wert von 20,5 Milliarden Dollar in den Vereinigten Staaten gekauft.


Die Unternehmerverbände Niedersachsen e.V. (UVN) sind die Dachorganisation für mehr als 80 Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbände in Niedersachsen sowie die Landesvertretung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände e.V. (BDA), des Bundesverbands der Deutschen Industrie e.V. (BDI) sowie des Zentralverbands Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. (ZVEI). Als Spitzenorganisation vertreten die UVN die wirtschafts- und sozialpolitischen Interessen der in ihren Mitgliedsverbänden zusammengeschlossenen mehr als 150.000 Unternehmen aus den Bereichen Industrie, Handel, Dienstleistungen, Handwerk und Landwirtschaft gegenüber Parlament und Regierung, den politischen Parteien, Gewerkschaften und anderen wichtigen gesellschaftlichen Gruppen.

Quelle und Kontaktadresse:
UVN Unternehmerverbände Niedersachsen e.V.
Erik von Hoerschelmann, Pressesprecher
Schiffgraben 36, 30175 Hannover
Telefon: (0511) 85050, Fax: (0511) 8505268
E-Mail: Erik.vonHoerschelmann@uvn-online.de
Internet: http://www.uvn-online.de
(dvf, wl)