Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

Tarifvertragsabschluss in Bayern erzielt

(Berlin/Nürnberg) - Auf Erhöhungen um bis zu 6 Prozent einigten sich heute die Tarifvertragsparteien ver.di und BDSW für die rund 31.000 privaten Sicherheitskräfte in Bayern. "Nach konstruktiven Verhandlungen konnten wir uns in der dritten Runde auf einen Tarifvertrag mit einer Laufzeit von 2 Jahren und einzelnen Erhöhungen um bis zu 6 Prozent einigen.", so der BDSW Landesgruppenvorsitzende Gerhard Ameis.

"Aus dem vorherigen Tarifvertrag erfolgte zum 01.11.2018 nochmal eine Erhöhung für die unterste Lohngruppe, deshalb wird die neue Erhöhung in einem einzelnen Schritt in 2020 durchgeführt", so Ameis.

Für die anderen Lohngruppen wurden zwei Erhöhungsschritte vereinbart. Diese liegen zum Jahresanfang 2019 zwischen 2,6 Prozent und 6 Prozent. Die zweite Erhöhung, zwischen 3,2 und 6 Prozent, erfolgt zum 01.01.2020. Die Gehälter werden ebenfalls in zwei Schritten, um zunächst 2,6 und dann nochmals 3,2 Prozent erhöht. Die Auszubildendenvergütung steigt jeweils jährlich um 50 Euro an.

Die Gewerkschaft hat sich eine Widerrufsfrist bis zum 04.12.2018 erbeten.

Quelle und Kontaktadresse:
Bundesverband der Sicherheitswirtschaft Wirtschafts- und Arbeitgeberverband e. V. (BDSW)
Silke Wollmann, Pressesprecherin
Friedrichstr. 149, 10117 Berlin
Telefon 030 28880726

Bundesgeschäftsstelle:
Norsk-Data-Str. 3, 61352 Bad Homburg
Telefon: 06172 948050, Fax: 06172 458580
E-Mail: mail@bdsw.de
Internet: www.bdsw.de
(dvf, sf)