Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

Sicherheit im Zusammenspiel von Mensch und Maschine

(Düsseldorf) - Mit der zunehmenden Bedeutung von digitalen Arbeits- und Hilfsmitteln in der beruflichen Praxis verändern sich Arbeitsprozesse und Lebenswelten. Die Vernetzung und die Offenheit von Systemen machen neue Arbeitsweisen nicht nur möglich, sondern auch vor allem nötig. Das Zusammenspiel von Mensch und Maschine bestimmt dabei den Grad der Zuverlässigkeit eines Systems. Der VDI-Praxis-Band "Risikofaktor Mensch?" betrachtet dieses Zusammenspiel und analysiert potenzielle Fehlerquellen.

Neuer VDI-Praxis-Band "Risikofaktor Mensch?" vermittelt die Zusammenhänge von Mensch und Technik für zuverlässige Gesamtsysteme

Im Mittelpunkt stehen die Fragen: Was ist menschliche Zuverlässigkeit? Kann man sie berechnen? Wie steht es um Zuverlässigkeitsaspekte beispielsweise beim Autofahren? Die zunehmende Autonomie, Abhängigkeit und Offenheit der Mensch-Technik-Systeme stellt hohe Anforderungen an die Robustheit der Systemgestaltung hinsichtlich komplexer Wechselwirkungen. Hierbei spielen der Mensch und die menschliche Zuverlässigkeit eine entscheidende Rolle. Allzu oft wird der Mensch jedoch als Risikofaktor betrachtet, der ein vermeintlich sicheres und zuverlässiges technisches System durch fehlerhaftes Verhalten zu Fall bringt.

Das Buch zeigt, dass genau das Gegenteil der Fall ist und zuverlässige technische Systeme oder Organisationen die typischen Eigenschaften des Menschen berücksichtigen müssen. Es gibt Antworten darauf, wie Systeme hinsichtlich menschlicher Eigenschaften zu gestalten sind, damit sie sicher und zuverlässig betrieben werden können. Anhand von Praxisbeispielen aus unterschiedlichen Industrien, erläutert die Publikation darüber hinaus, wie menschliche Zuverlässigkeit innerhalb der Mensch-Maschine-Interaktion verbessert werden kann. Hierbei konzentriert sich das Buch auf die Branchen autonomes Fahren, Luftfahrt, Bahnbetrieb, Prozessindustrie sowie der Montage und Fertigung.

Innerhalb dieser ist es in den Bereichen industrielle Arbeitsgestaltung, Arbeitssicherheit und Qualitätsmanagement unabdingbar, sich mit der Wechselwirkung von Mensch und Maschine zu befassen. Der neue VDI-Praxis-Band schafft ein Standardwerk zu diesem Thema. "Risikofaktor Mensch?" richtet sich vornehmlich an Produktentwickler*innen, Sicherheitsbeauftragte und Beauftragte für Arbeitsschutz sowie Prozessplaner*innen.

Der Inhalt dieses Buchs geht auf die Arbeit des VDI-Fachausschusses "Menschliche Zuverlässigkeit" zurück, der Erkenntnisse zu menschlichen Arbeitsfehlern in unterschiedlichsten Anwendungsfeldern identifiziert und analysiert sowie Gestaltungshinweise für den Anwender in einer Richtlinienreihe (VDI 4006) entwickelt hat. Herausgeber ist Prof. Dr. habil. Oliver Sträter, Vorsitzender des Fachausschusses in der VDI-Gesellschaft Produkt- und Prozessgestaltung (GPP). Der VDI-Praxis-Band "Risikofaktor Mensch?" ist beim Beuth Verlag erschienen und ist zu einem Preis ab EUR 89,00 auch als E-Book erhältlich.

Quelle und Kontaktadresse:
VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V.
Dr.-Ing. Daniela Hein, VDI-Gesellschaft Produkt- und Prozessgestaltung (GPP)/Pressestelle
VDI-Platz 1, 40468 Düsseldorf
Telefon: (0211) 6214-0, Fax: (0211) 6214-575
E-Mail: gpp@vdi.de
Internet: www.vdi.de/
(dvf, sf)