Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

Rürup-Kommission auf richtigem Weg / "Vertragszahnärztliche Versorgung sofort und grundlegend neu gestalten"

(Berlin) - Zu den Reformvorschlägen von Kommissionsmitglied Bernd Raffelhüschen, zukünftig Leistungen wie Zahnbehandlung und Zahnersatz aus dem Kassenkatalog zu streichen, erklärte am 2. Januar Dr. Karl-Heinz Sundmacher, stellv. Bundesvorsitzender des Freien Verbandes Deutscher Zahnärzte, in Berlin:

"Die Ansätze der Rürup-Kommission sind richtig. Dass es zu tiefen Einschnitten und grundlegenden Reformen im Gesundheitswesen kommen muss, ist der Bevölkerung inzwischen bewusst. Alle Leistungen in der gesetzlichen Krankenversicherung gehören auf den Prüfstand. Deshalb sind die aktuellen Vorschläge Raffelhüschens sehr zu begrüßen, damit die zementierten Tabus unserer sozialen Sicherungssysteme endlich aufgebrochen werden können."

Bei der notwendigen strukturellen Reform des Gesundheitswesens komme es auf die klare Grenzziehung zwischen solidarischer und individueller Finanzierung zahnmedizinischer Leistungen an, so Sundmacher. Die zukünftige Gesundheitsversorgung müsse die großen Gesundheitsrisiken solidarisch abdecken. Für den Bereich der Zahnmedizin schlagen die Zahnärzte die Einführung von befundorientierten Festzuschüssen vor. Hierbei ist der Befund das Kriterium für den Erstattungsanspruch gegenüber der gesetzlichen Krankenversicherung und nicht - wie heute - die Therapie bzw. das Therapiemittel.

"Nur mit mehr Eigenverantwortung des Bürgers und Patienten lässt sich eine strukturelle Gesundheitsreform realisieren. Es ist höchste Zeit, dass die politischen Entscheidungsträger endlich ihrer Verantwortung gerecht werden, der Gesellschaft reinen Wein einschenken und die notwendigen Schritte gehen", sagte Sundmacher.

Quelle und Kontaktadresse:
Freier Verband Deutscher Zahnärzte e.V.
Mallwitzstr. 16
53177 Bonn
Telefon: 0228/85570
Telefax: 0228/347967
E-Mail: info@fvdz.de
Internet: www.fvdz.de
(dvf)