Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

Prävention von Essstörungen: erweitertes BKK-Unterrichtsprogramm "bauchgefühl" für Berufsschulen

(München) - Bulimie, Magersucht oder Binge-Eating sind in Deutschland weit verbreitet. Überwiegend Mädchen und junge Frauen sind betroffen, aber vermehrt auch junge Männer. Heute stellte der Landesverband der Betriebskrankenkassen in Bayern in der Beruflichen Oberschule Fürstenfeldbruck das erweiterte Unterrichtsprogramm bauchgefühl zur Prävention von Essstörungen vor. Einen berührenden Einblick in ihre eigene Essstörung vermittelte die Autorin und Bloggerin Jana Crämer in einer Konzertlesung mit dem Musiker Batomae. Das Präventionsprojekt der Betriebskrankenkassen (BKK) wird seit 2009 vom bayerischen Ministerium für Unterricht und Kultus unterstützt.

Essstörungen entwickeln sich oft in jungen Jahren. Laut der Kinder- und Jugendstudie KiGGS zeigen knapp 22 Prozent der Jugendlichen zwischen 11 und 17 Jahren erste Anzeichen einer Essstörung. Besonders betroffen sind Jugendliche in der Altersgruppe um 20 Jahre. Essstörungen gehen regelmäßig mit mangelhaften Lebenskompetenzen einher: Defizite in der Stressbewältigung, im Umgang mit Emotionen, Genussfähigkeit, Selbstwahrnehmung und -vertrauen sind oft ursächlich. Sigrid König, Vorständin des BKK Landesverbandes Bayern: "Wir wissen aus der Forschung, dass die Förderung der allgemeinen Lebenskompetenz einen positiven Einfluss auf das Essverhalten hat. Genau hier setzen wir mit dem Unterrichtsprogramm bauchgefühl an."

Mit dem Projekt wollen die Betriebskrankenkassen auf die wachsende Bedeutung von Essstörungen aufmerksam machen und Schülerinnen und Schüler unterstützen, Lebenskompetenzen zu entwickeln. Im Zentrum der Unterrichtseinheiten steht, ihr "Ich" zu stärken, positive Körpererfahrungen zu erleben und den Umgang mit psychischen Belastungen und Stressmanagement zu erlernen. Sigrid König: "Essstörungen sind vielschichtig. Deshalb stehen in unserem Unterrichtskonzept die zentralen Themen im psycho-sozialen Kontext." In diesem Herbst/Winter sind bayernweit elf Lehrerfortbildungen zum Unterrichtsprogramm bauchgefühl geplant. Dabei werden die teilnehmenden Lehrkräfte als Multiplikatoren geschult und mit Materialordnern der neun Unterrichtseinheiten kostenlos ausgestattet. Die Internetseite www.bkk-bauchgefuehl.de ist ein zentrales und umrahmendes Element der Initiative. Hier sind zahlreiche zielgruppengerechte Informationen zum Thema hinterlegt. Es können anonym Experten des Therapienetzes Essstörung kontaktiert werden und es ist eine wohnortnahe Suche nach Beratungsstellen möglich. Das Projekt bauchgefühl wurde von den Betriebskrankenkassen erstmals im Jahr 2009 an weiterführenden Schulen in Bayern angeboten. Aufgrund der außerordentlich positiven Resonanz und dem fortwährend hohen Bedarf an Unterstützung führen die BKK das Projekt bauchgefühl in diesem Schuljahr an Bayerns Berufsschulen mit erweiterten Unterrichtsangeboten fort.

Der BKK Landesverband Bayern vertritt als Körperschaft des öffentlichen Rechts die Interessen der Betriebskrankenkassen und ihrer Versicherten in Bayern. Aktuell zählt der BKK Landesverband Bayern 16 Betriebskrankenkassen als Mitglieder mit rund 3,1 Millionen Versicherten (Kassensitz). In Bayern selbst leben knapp 2,4 Millionen Menschen, die bei einer Betriebskrankenkasse (BKK) versichert sind. Damit verfügen die Betriebskrankenkassen im Freistaat über einen GKV-Marktanteil von rund 22 Prozent.

Weitere Informationen zum heutigen Pressegespräch finden Sie im Laufe des Tages auf den Presseseiten von https://www.bkk-bayern.de

https://www.bkk-bauchgefuehl.de

Quelle und Kontaktadresse:
(BKK) Betriebskrankenkassen Landesverband Bayern KdöR
Manuela Osterloh, Pressesprecherin
Züricher Str. 25, 81476 München
Telefon: (089) 74579-0, Fax: (089) 74579-22399
E-Mail: osterloh@bkk-lv-bayern.de
Internet: www.bkk-lv-bayern.de
(dvf, df)