Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

Neuer globaler Kodex für Marktforschung nun auf Deutsch

(Berlin) - Die Internationale Handelskammer (ICC) und der internationale Verband zur Förderung der Markt-, Meinungs- und Sozialforschung ESOMAR haben heute eine aktualisierte Version des gemeinsamen "Internationalen Kodex für die Markt-, Meinungs- und Sozialforschung sowie Datenanalyse" auf Deutsch veröffentlicht. Neu geregelt wurden insbesondere die Vorgaben für die wissenschaftliche Auswertung bei digitaler Datenerhebung. Der Kodex wurde von den deutschen Verbänden der Markt- und Sozialforschung mit einer entsprechenden zusätzlichen Erklärung angenommen.
Der Kodex definiert die international anerkannten Standards und Prinzipien der Marktforschung und stellt sicher, dass Verbraucher- und Datenschutz gewährleistet werden. Er wurde im Dezember 2016 auf Englisch vorgestellt.

"Wir freuen uns, den überarbeiteten Kodex nun auf Deutsch zu präsentieren. Er stellt das hohe Vertrauen in die Markt- und Meinungsforschung sicher. Die digitale Datenerhebung erfordert einen besonderen Schutz der an den Forschungsprojekten beteiligten Personen", sagt Oliver Wieck, Generalsekretär der Internationalen Handelskammer (ICC) in Deutschland.

So haben sich Untersuchungsmethoden geändert, es werden andere bzw. zusätzliche Daten gesammelt, zugänglich gemacht und ausgewertet. Forscher nutzen neue Wege wie soziale Medien, mobile Technologien oder das Internet der Dinge, um die gesammelten Daten zu integrieren. Vor diesem Hintergrund musste der bisherige Kodex überarbeitet und die Verantwortlichkeiten der Wissenschaftler und Datenanalysten neu geregelt werden.

"Im letzten Jahrzehnt waren wir Zeuge einer digitalen Revolution. Nicht geändert haben sich die weiterhin notwendige Einbindung der Öffentlichkeit und ihre berechtigte Erwartung, dass Marktforschungen ehrlich und objektiv ausgeführt werden. Der Schutz der Privatsphäre muss gewährleistet werden und es dürfen keine Nachteile für diejenigen entstehen, deren Daten verwendet werden", sagt Finn Raben, Generaldirektor von ESOMAR.

Der Kodex, der zuletzt 2007 überarbeitet wurde, ist ein anerkannter internationaler Standard der Marktforschung, eine Branche, die jedes Jahr weltweit rund 68 Milliarden Dollar umsetzt. Der Kodex stellt Leitlinien auf für den Bereich der datenbasierten Forschung für Unternehmen und öffentliche Auftraggeber. ESOMAR fördert den Gebrauch des Kodex für die Marktforschung seit 1948 und arbeitet seit 1977 mit der ICC daran, einen universalen Standard für die weltweite Marktforschung zu entwickeln, der auf den internationalen Grundsätzen des "ICC Kodex zur Praxis der Werbe- und Marketingkommunikation" beruht.

Er soll einen globalen Mindeststandard setzen und wird aus Deutschland heraus unterstützt: Die Verbände der Markt- und Sozialforschung in Deutschland - ADM Arbeitskreis Deutscher Markt- und Sozialforschungsinstitute e.V.; Arbeitsgemeinschaft Sozialwissenschaftlicher Institute e.V. (ASI); BVM Berufsverband Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V.; Deutsche Gesellschaft für Online-Forschung e.V. (DGOF) - haben am 24. Mai 2017 den revidierten ICC/ESOMAR internationaler Kodex zur Markt-, Meinungs- und Sozialforschung sowie zur Datenanalytik (Ausgabe 2016) mit einer dem Kodex vorangestellten "Deutschen Erklärung" als Bestandteil ihres Systems der Selbstregulierung angenommen.

"Ihre Prinzipien und Regeln berufsethischen und berufsständischen Verhaltens haben Vorrang vor denen des Kodex, soweit sie strenger formuliert sind oder auf andere Weise von diesen abweichen" erläutert Erich Wiegand, Geschäftsführer des ADM und Autor der "Deutschen Erklärung". Federführend bei der Entwicklung der "Deutschen Erklärung" war der ADM, der auch Mitglied von ICC Germany ist. "Soweit einzelne Regeln des Kodex den Grundprinzipien des berufsethischen und berufsständischen Verhaltens der Markt-, Meinungs- und Sozialforschung in Deutschland (Wissenschaftlichkeitsgebot, Anonymisierungsgebot, Trennungsgebot) widersprechen, werden sie durch die kodifizierten Standesregeln der Markt- und Sozialforschung außer Kraft gesetzt und durch deren entsprechende konkrete Verhaltensregeln ersetzt", führt Wiegand weiter aus.

Ab sofort ist der "ICC/ESOMAR Internationale Kodex für die Markt, Meinungs- und Sozialforschung sowie Datenanalyse" auch auf Deutsch erhältlich. Hier geht es zum Download: http://www.iccgermany.de/fileadmin/user_upload/Content/Marketing/ICCESOMAR_Code_German_.pdf

Quelle und Kontaktadresse:
ICC Germany e.V. Internationale Handelskammer
Dr. Katrin Rupprecht, Pressesprecherin
Wilhelmstr. 43 G, 10117 Berlin
Telefon: (030) 2007363-00, Fax: (030) 2007363-69
E-Mail: katrin.rupprecht@icc-deutschland.de
Internet: www.iccgermany.de/
(dvf, cl)