Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

Neuer Termin für BBS-Branchentreffen steht fest: BeBoSa und Jahreshauptversammlung des Fachverbandes im September

(Darmstadt) - Vom 21. bis 23. September 2021 findet die Fachausstellung BeBoSa im Convention Center des Sauerland Stern Hotels in Willingen statt. Dieses Branchentreffen nutzt der Fachverband Betonbohren und -sägen wie gewohnt für seine Jahreshauptversammlung, die für den 22. September, ab 14 Uhr terminiert ist. Der ursprüngliche Termin im April dieses Jahres konnte bedingt durch die Corona-Pandemie nicht gehalten werden.

Wahl eines neuen Vorsitzenden

Höhepunkt des Fachverbandes ist die anstehende Vorstandswahl. Turnusgemäß wählt die Mitgliederversammlung in diesem Jahr den ersten und zweiten Vorsitzenden und ein Vorstandsmitglied für besondere Aufgaben (Beisitzer). Eine Veränderung wird es im Vorsitz des Fachverbandes geben. "Ich habe mich dazu entschlossen, nachdem ich den Fachverband zwölf Jahre als erster Vorsitzender führen durfte, nicht mehr für dieses Amt zu kandidieren", erklärt Thomas Springer. "Wir haben innerhalb des Vorstands dieses Thema ausführlich besprochen und einstimmig beschlossen, Manfred Witzke, bisher Vorstandsmitglied für besondere Aufgaben, als Kandidaten für die Position des ersten Vorsitzenden vorzuschlagen." Zur Wiederwahl stehen darüber hinaus Dr. Reiner Schulze als Vertreter der Herstellerfirmen zum zweiten Vorsitzenden und Manfred Dziuba zum Schriftführer. Für die freiwerdende Position eines zweiten Besitzers kandidiert Barbara Prestin, sie ist für den Fachverband bereits im Museumsverein für alte Betonbohr- und -sägemaschinen aktiv.

BeBoSa im dritten Anlauf

Für die ursprünglich im Frühjahr 2020 geplante Fachausstellung BeBoSa ist es bereits der zweite Aufschub. "Umso glücklicher sind wir, dass gemeinsam mit allen Partnern jetzt für September 2021 ein neuer Termin gefunden wurde", erklärt der Veranstalter Patrick van Brienen von der holländischen The Exhibition Company BV. "Um allen Anforderungen im Rahmen der Corona-Pandemie gerecht zu werden, haben wir das Messekonzept angepasst und halten ein umfassendes Hygienekonzept vor. Die inzwischen etablierten Hygieneregeln gelten natürlich auch auf der BeBoSa. Zusätzlich reduzieren wir die Standfläche der einzelnen Aussteller, so dass ein ausreichender Abstand gewährleistet ist."

Darüber hinaus werden alle Teilnehmer der Fachausstellung getestet. Jeder Aussteller und Besucher erhält in einem Testcenter vor Ort einen Schnelltest auf eine mögliche Corona-Infektion. Nur wenn dieser negativ ausfällt, ist ein vetreten der BeBoSa gestattet. Ein solcher Test ist auch für die Teilnahme an der Jahreshauptversammlung des Fachverbandes obligatorisch. Damit wird nach heutigem Erkenntnisstand ein Höchstmaß an Sicherheit für alle Teilnehmer der Veranstaltungen geboten.

Themen des Fachverbandes

Auf der BeBoSa setzt der Fachverband mehrere Schwerpunkte. "Die Ausbildung von Fachkräften, ob als Azubi oder im Bereich Erwachsenenqualifizierung nimmt einen immer wichtigeren Stellenwert ein", erklärt Christof Boxberger. "Britta Keinemann, Leiterin des Ausschusses für Aus- und Weiterbildung, informiert in Zusammenarbeit mit dem Ausbildungszentrum Hamm zu allen Angeboten des Fachverbandes." Dazu zählen die Ausbildung zum/zur "Bauwerksmechaniker/in für Abbruch und Betontrenntechnik", die Weiterbildung zum Vorarbeiter, zum Werkpolier und seit 2019 zum Meister sowie die fachlichen Grundlagenseminare für das Betonbohren und -sägen und für das Seilsägen. "Michael Huber, Leiter des Technikausschusses im Fachverband, präsentiert die neue Technologie des werkzeuglosen Bohrkronenanschlusses PQ6", ergänzt Christof Boxberger. Der auf Initiative des Fachverbandes entwickelte und 2018 auf dem Markt etablierte PQ6 ermöglicht die Montage und Demontage einer Bohrkrone an der Maschine per Hand ohne Einsatz von Werkzeug. Darüber hinaus gibt es am Messestand alle Informationen zu den Leistungen des Fachverbandes durch das Team der Geschäftsstelle und Vertreter des Vorstandes - auch zur Mitgliedschaft im Fachverband.

Quelle und Kontaktadresse:
Fachverband Betonbohren und -Sägen e.V. Deutschland
Christof Boxberger, Geschäftsführer Technik
Dolivostr. 35, 64293 Darmstadt
Telefon: (06151) 870956-0, Fax: (06151) 870956-30
E-Mail: info@fachverband-bohren-saegen.de
Internet: www.fachverband-bohren-saegen.de/
(dvf, sf)