Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

Leidenschaft für B2B - immer einen Schritt voraus: Auftakt des Kongresses der Deutschen Fachpresse in Berlin

(Frankfurt am Main) - Zweitägiges Event der Fachmedienbranche startet heute im Ellington Hotel Berlin / Motto: Leidenschaft für B2B - immer einen Schritt voraus / Keynotes von Anja Förster, Dr. Carsten Linz, Natasha Christie-Miller, Ronald Herkert, Thomas Bachem / Verleihung der Fachpresse-Awards im Rahmen der B2B Media Night

Unter dem Motto "Leidenschaft für B2B - immer einen Schritt voraus" zeigt der Kongress der Deutschen Fachpresse 2018 neue Denkansätze und innovative Geschäftsmodelle. "Die Fachmedienbranche ist heute attraktiver denn je; Fachmedienhäuser haben sich im Content-Geschäft als echte Trendsetter etabliert und erzielen im Schnitt schon ein Drittel des gesamten Branchenumsatzes von 7,65 Milliarden Euro mit digitalen Angeboten. Und sie treiben den Wandel mit Leidenschaft für ihre Branchen und Kunden voran und verleihen ihm so weitere Kraft. Denn eines ist für uns klar: Wir wollen uns bewusst auf die Suche nach Neuem machen und die Erfolgsgeschichte der Fachmedienhäuser mit Mut und Kreativität fortschreiben - der Kongress der Deutschen Fachpresse bietet dafür eine einmalige Plattform des Austausches und der Inspiration", sagt Stefan Rühling, Sprecher der Deutschen Fachpresse. Der zweitätige Kongress findet heute und morgen im Ellington Hotel Berlin statt.

"Pressefreiheit ist unteilbar. Es gibt keine Medien erster und zweiter Klasse. Wir brauchen keinen Schiedsrichter. Deshalb ist es richtig und wichtig, dass sich auch die Fachpresse für Pressefreiheit einsetzt. Freiheit und Vielfalt der Presse sind bedroht, wenn wirtschaftliche Rahmenbedingungen nicht stimmen. Wenn aber darüber hinaus das politische Klima sich ändert in Richtung Bevormundung und Gängelung, dann sind sehr schnell auch Forschung und Wissenstransfer betroffen. In Deutschland stellen über 350 Fachmedienhäuser die Vielfalt schlechthin dar. Sie sind tief in der Interessen- und Lebenswelt ihrer Nutzer verankert und liefern den Informationsrohstoff einer modernen technologiegetriebenen Gesellschaft", sagt VDZ-Präsident und Kongress-Ehrengast Dr. Rudolf Thiemann in seinen Begrüßungsworten.

Mehr als 500 Teilnehmer zählt das zentrale Event der Fachmedienmacher zu Beginn des ersten Kongresstages. Das Programm ist vielfältig: Keynotes, Sessions, Round Tables, Tech Outlook und Business-Frühstücke bieten Gesprächsstoff. Formate wie das beliebte Speed Networking oder das Barcamp, das erstmals angeboten wird, bieten Gelegenheit, Themen und Meinungen effektiv auszutauschen. Fester Bestandteil des Kongresses ist auch die große Dienstleisterausstellung, die über neue Technologien und Services informiert. Feierlicher Höhepunkt ist wieder die Verleihung der Awards "Fachmedium des Jahres" und "Fachjournalist des Jahres" im Rahmen der B2B Media Night, die im Anschluss an die Award-Verleihung zum großen Branchenfeiern einlädt.

Die Begrüßungsworte sprechen Fachpresse-Sprecher Stefan Rühling (Vogel Business Media) und VDZ-Präsident Dr. Rudolf Thiemann (Liborius-Verlagsgruppe). Managementberaterin Anja Förster eröffnet danach mit einer "Anstiftung zum Andersdenken" das Themenprogramm des ersten Tages. "Wie Digitalisierung zur Gewinnergeschichte wird" berichtet im Anschluss Bitkom-Hauptgeschäftsführer Dr. Bernhard Rohleder. Digitale Transformationsprozesse nehmen auch Dr. Carsten Linz (SAP) und Natasha Christie-Miller (Ascential Intelligence) in den Blick. Roland Herkert (Forum Media Group) und Thomas Wendt (Axel Springer SE) erläutern ihre Unternehmensstrategien. Die Abschluss-Keynote hält Thomas Bachem (Code University), der die Notwendigkeit von Start-up-Spirit und Coding-Know-how erörtert.

Unter #fpk18 kann der Kongress via Twitter verfolgt werden.

Quelle und Kontaktadresse:
Verein Deutsche Fachpresse
Karin Hartmeyer, Leiterin, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Haus des Buchs - Braubachstr. 16, 60311 Frankfurt am Main
Telefon: (069) 1306-397, Fax: (069) 1306-417
E-Mail: hartmeyer@deutsche-fachpresse.de
Internet: www.deutsche-fachpresse.de
(dvf, cl)