Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

Klarheit und Gleichklang in der Akkreditierung und Zulassung von Trinkwasseruntersuchungsstellen

(Gießen/Berlin) - Der Deutsche Verband Unabhängiger Prüflaboratorien (VUP) hat seine Stellungnahme zum Entwurf eines Fachmoduls Trinkwasser nun der LAUG (Länderarbeitsgemeinschaft Umweltbezogener Gesundheitsschutz) übermittelt. Im Kern geht es dem VUP um mehr Klarheit und Gleichklang bei der Akkreditierung und Zulassung von Trinkwasseruntersuchungsstellen.

Das Fachmodul Trinkwasser wird vom VUP zunächst grundsätzlich begrüßt. Allerdings sieht man für den vorgelegten Entwurf weiteren Konkretisierungsbedarf, um insbesondere zu verhindern, dass:

1. die Akkreditierung und Begutachtung von Trinkwasseruntersuchungsstellen weiterhin nicht einheitlich verläuft;
2. die Klärungsbedürfnisse hinsichtlich der Gestaltung der (externen) Probenahme, insbesondere nach der Unparteilichkeit offenbleiben und weiterhin ins "Spielfeld" zwischen DAkkS, Begutachtern und Trinkwasseruntersuchungsstellen delegiert werden;
3. weiterhin Unterschiede in den Anforderungen und Vorgehensweisen der Bundesländer bei der Zulassung akkreditierter Trinkwasseruntersuchungsstellen bestehen.

Die Stellungnahme des VUP zum Entwurf basiert auf einer Mitgliederanhörung und den Vorarbeiten in der VUP-Projektgruppe "Externe Probenahme".

Quelle und Kontaktadresse:
Deutscher Verband Unabhängiger Prüflaboratorien e.V. (VUP)
Anton Blöth, Sprecher der Geschäftsführung Kommunikation

Büro Berlin
Kronenstr. 71, 10117 Berlin
Telefon: (030) 555 7240-0, Fax: (030) 555 7240-22

Büro Gießen
Markt & Mitgliederservice
Kerkrader Str. 9, D-35394 Gießen
Tel. (0641) 94466-0, Fax (0641) 94466-22

E-Mail: office@vup.de
Internet: www.vup.de
(dvf, sf)