Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

Jahrestagung 2001: Branchenverband fordert Korrekturen in Brüssel / 17 Prozent Mitgliederzuwachs

(Bonn) - Die gewerbliche Kühl- und Tiefkühllogistikbranche in Deutschland schließt sich kontinuierlich auf der Plattform des VDKL zusammen. Dies wurde anläßlich der diesjährigen Jahrestagung des Verbandes Deutscher Kühlhäuser und Kühllogistikunternehmen e.V. (VDKL) vom 17. bis 18. Mai 2001 in Leipzig deutlich, auf welcher Jürgen Rohn, Vorsitzender des VDKL auf einem Mitgliederzuwachs von mehr als 17 % im Laufe des Jahres 2000 verwies.

Mit Nachdruck kritisierte die Branche allerdings die gegenwärtige Forderung der europäischen Kommission nach einer ausnahmslosen Trennung von Lebensmitteln und anderen Waren während des temperaturgeführten Transportes, selbst wenn kein Kontaminationsrisiko besteht. Dies führe zu völlig unverhältnismäßigen umweltpolitischen und wirtschaftlichen Konsequenzen.

Den europäischen Überlegungen nach europaweit einheitlichen Temperaturanforderungen für Lebensmittelprodukte steht der Verband aufgeschlossen gegenüber, so Jan Peilnsteiner, Geschäftsführer des VDKL.

Trotz des bewegten Umfeldes im Lebensmittelbereich gestaltete sich die wirtschaftliche Situation für Kühlhausunternehmen im Jahr 2000 weitgehend stabil. Der durchschnittliche Auslastungsgrad in den Mitgliedskühlhäusern des VDKL lag im Jahr 2000 bei 74,0 %. Dies ist ein verhaltener Belegungsrückgang von ca. 4 % gegenüber dem Vorjahr. Bundesweit verfügen die Kühlhäuser des VDKL über eine temperaturgeführte Lagerkapazität von über 6,5 Mio. cbm.

Im Rahmen der Verfassungsbeschwerde zweier VDKL-Kühlhäuser gegen die Wettbewerbsverzerrung der Ökosteuer zu Lasten der Dienstleister macht der Verband weiterhin Druck. Mit einer Entscheidung wird nach einer aktuellen Mitteilung des zuständigen Ersten Senates in Karlsruhe noch im Jahr 2001 gerechnet. Unabhängig davon wird der konkrete Service für Mitglieder konsequent ausgebaut.

Hierzu gehört u.a. die VDKL-Stromeinkaufsgemeinschaft (VDKL-Strompool) mit einer Bündelung von fast 260 Mio. kWh, die Organisation eines Gemeinschafts-Messestandes der temperaturgeführten Kühl- und Tiefkühlbranche auf der InterCool 2002 in Düsseldorf, die Veröffentlichung einer u.a. von den Landesveterinärbehörden anerkannten Leitlinie für eine gute Hygienepraxis in Kühlhäusern sowie die jährliche Branchenlogistiktagung „Trends in der Kühlkette" zusammen mit dem VDI im September 2001 in München.

Derzeit sind dem VDKL nahezu 120 Unternehmen mit ca. 200 Betrieben angeschlossen.


Quelle und Kontaktadresse:
Verband Deutscher Kühlhäuser und Kühllogistikunternehmen e.V. (VDKL)
Schedestr. 11
53113 Bonn
Telefon: 0228/201660
Telefax: 0228/2016611
E-Mail: info@vdkl.com
Internet: www.vdkl.com
(dvf)