Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

Institut Arbeit und Technik stellt sich neu auf: Gesundheitswirtschaft, Innovation, Kompetenz und Wissen am Standort Gelsenkirchen / Kontinuität und Weiterentwicklung

(Gelsenkirchen) - Das renommierte Institut Arbeit und Technik (IAT/Gelsenkirchen) richtet seine Forschungstätigkeit am Standort Gelsenkirchen neu aus. Nach der Verlagerung der Arbeits- und Bildungsforschung in das neue Institut Arbeit und Qualifikation (IAQ) an der Universität Duisburg-Essen zu Jahresbeginn wird das IAT als zentrale wissenschaftliche Einrichtung an der Fachhochschule Gelsenkirchen in Kooperation mit der Ruhr-Universität Bochum (RUB) fortgeführt. Prof. Dr. Franz Lehner übernimmt als Professor der RUB die Leitung. Forschungsschwerpunkte sind die Bereiche „Gesundheit und Lebensqualität“ unter Leitung von PD Dr. Josef Hilbert, „Innovation, Raum und Kultur“ unter Leitung von PD Dr. Dieter Rehfeld sowie „Wissen und Kompetenz“ (Leitung: Prof. Lehner). Querschnittsaktivitäten gibt es zu den Themen „Innovation und Mittelstand“, „Entwicklungsperspektiven des Ruhrgebiets“, „Arbeit in der wissensbasierten Volkswirtschaft“ sowie „Diversity Management“.

Zur Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen dem IAT und den Hochschulen in Gelsenkirchen und Bochum wird je ein Professor von dort in der Institutsleitung mitarbeiten. In verschiedenen Forschungsprojekten wird das Institut eng mit Wissenschaftlern der Fachhochschule zusammenarbeiten und auch Fachkompetenz aus der RUB einbinden. So sollen zum einen die Kontinuität der renommierten Forschungsarbeit gewahrt, zum anderen durch die Einbindung in den neuen Forschungsverbund Impulse für die Weiterentwicklung der eigenen Stärken und Kompetenzen gewonnen werden.

Quelle und Kontaktadresse:
Institut Arbeit und Technik
Pressestelle
Munscheidstr. 14, 45886 Gelsenkirchen
Telefon: (0209) 17070, Telefax: (0209) 1707110
E-Mail: braczko@iatge.de
Internet: www.iatge.de
(dvf)