Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

Hintergründe der GOÄ-Novelle und die Auswirkungen für Zahnärzte

(Berlin) - Die Unstimmigkeiten rund um die private Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) haben für Unmut in der Ärzteschaft gesorgt und Ende Januar einen außerordentlichen Ärztetag erforderlich gemacht. Die aktuelle Ausgabe der Verbandspublikation "Der Freie Zahnarzt" (DFZ) blickt ausführlich auf diesen Sonder-Ärztetag und die dort getroffenen Beschlüsse zurück. Außerdem beziehen der FVDZ-Bundesvorsitzende Harald Schrader und der Präsident der Bundeszahnärztekammer Dr. Peter Engel Stellung zur GOÄ-Novelle und bewerten deren Auswirkung auf eine eventuell zu reformierende Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ).

Lesen Sie außerdem einen Bericht über die Risikodroge Crystal Meth. Ein Team von Münchener Wissenschaftlern untersuchte in der ersten weltweiten Vergleichsstudie die Auswirkung von Crystal Meth auf die Zahngesundheit. Im DFZ stellt der Studienleiter die Ergebnisse vor und klärt auf, worauf Zahnärzte bei der Behandlung von Crystal-Meth-Patienten achten sollten.

Weiterhin im DFZ: Experten aus den Bereichen Recht, Betriebswirtschaft, Steuern und Versicherung beleuchten das Schwerpunktthema "Praxisgründung" aus unterschiedlichen Blickwinkeln.

Weitere Informationen zum Verbandsmagazin "Der Freie Zahnarzt" (DFZ) erhalten Sie in der Pressestelle oder unter www.fvdz.de/der-freie-zahnarzt.html.

Quelle und Kontaktadresse:
Freier Verband Deutscher Zahnärzte e.V.
Pressestelle
Mallwitzstr. 16, 53177 Bonn
Telefon: (0228) 85570, Fax: (0228) 855740
E-Mail: presse@fvdz.de
Internet: www.fvdz.de
(dvf, dw)