Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

FDP darf Wirtschaftskompetenz nicht vernachlässigen / Liberaler Mittelstand will Listenplatz 8 für Europawahl

(Berlin) - Der Bundesverband "Liberaler Mittelstand e.V." mahnt die FDP, ihren Markenkern Wirtschaftskompetenz nicht zu vernachlässigen. Dies gelte auch für die Wahlempfehlungen zur Europaliste. Die FDP wird am 27. Januar 2019 in Berlin auf einem Europaparteitag ihre Kandidaten für die Europawahl im Mai bestimmen. "Für die der FDP nahestehenden Unternehmerinnen und Unternehmer ist es wichtig, dass sich unter den ersten acht Europakandidaten wenigstens ein Vertreter des Liberalen Mittelstands wiederfindet", fordert der Bundesvorsitzende und FDP-Bundestagsabgeordnete Thomas L. Kemmerich.

"Unser Motto lautet 'Mittelstandskompetenz in die Parlamente'", so Kemmerich. Dies gelte auch für Europa. Die FDP laufe derzeit Gefahr, ihre Profilschärfe zu verlieren. Spitzenkandidat des Liberalen Mittelstands für die Europawahlen 2019 ist der Unternehmer Thomas Philipp Reiter, der für die FDP Schleswig-Holstein auf Listenplatz 2 gewählt wurde.

Quelle und Kontaktadresse:
Liberaler Mittelstand e.V. - Bundesvereinigung
Pressestelle
Reinhardtstr. 14, 10117 Berlin
Telefon: (0800) 5600935, Fax: (0511) 16767-369
E-Mail: info@liberaler-mittelstand.de
Internet: www.liberaler-mittelstand.de/
(dvf, df)