Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

08.01.2001 10:16
Bundesnotarkammer

Elektronische Signaturen für Notare

(Köln) - Die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP) hat der Bundesnotarkammer (BNotK) die Genehmigung für den Betrieb einer Zertifizierungsstelle gemäß dem Signaturgesetz (SigG) erteilt. Danach kann die BNotK für alle Notare in Deutschland Zertifikate für qualifizierte elektronische Signaturen nach der höchsten Sicherheitsstufe ausstellen. Die BNotK gewährleistet hierdurch ein Höchstmaß an Vertrauenswürdigkeit und Zuverlässigkeit bei der elektronischen Kommunikation von Notaren mit Klienten, Kollegen, Grundbuchämtern, Registern sowie anderen Behörden.

Die Genehmigungsurkunde wird dem Hauptgeschäftsführer der Bundesnotarkammer, Notar a.D. Dr. Timm Starke, heute im Vorfeld einer Anhörung zur Novellierung der Verordnung zum SigG in Bonn vom Vizepräsidenten der RegTP, Matthias Kurth, überreicht. Starke betont, dass die Genehmigung der BNotK-Zertifizierungsstelle ein wichtiger Meilenstein für die sichere elektronische Kommunikation in Deutschland für den Bereich sensibler und vertraulicher Informationen ist.

Der Leiter der BNotK-Zertifizierungsstelle, Notar a.D. Alexander Benesch, weist darauf hin, dass die BNotK nach der Deutschen Telekom und der Deutschen Post überhaupt erst die dritte Einrichtung in Deutschland ist, die eine solche Genehmigung nach dem SigG erhalten hat. Die akkreditierte Zertifizierungsstelle, die technisch von der Firma Deutsche Post Signtrust umgesetzt wird und die die Anforderungen der europäischen Signaturrichtlinie noch übertrifft, ist ein zentraler Baustein in dem Gesamtkonzept für eine sichere und verlässliche Online-Kommunikation der Notare in Deutschland. In Verbindung mit dem Anfang kommenden Jahres in Betrieb gehenden Virtual Private Network (VPN), einem Intranet des deutschen Notariats mit gesichertem Übergang zum Internet, wird eine Kommunikations-Infrastruktur aufgebaut, in der elektronische Signaturen und Verschlüsselungsalgorithmen auf neuestem technologischen Stand zum Einsatz kommen. Damit können vertrauliche Klienteninformationen unter strikter Wahrung der Verschwiegenheitspflicht auch elektronisch übermittelt werden.


Quelle und Kontaktadresse:
Alexander Benesch
Deutsches Notarinstitut
Gerberstraße 19
97070 Würzburg
Telefon: 0931/35576-39
Telefax: 0931/35576-225

Till Schemmann
Bundesnotarkammer
Burgmauer 53
50667 Köln
Telefon: 0221/256823
Telefax: 0221/256808
E-Mail: a.benesch@dnoti.de; t.schemmann@bnotk.de
Internet: www.bnotk.de
(dvf)