Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

EU-Parlament stärkt Prodi und sein Kabinett

(Köln) - Begrüßt hat der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) am Mittwoch die Wahl der neuen EU-Kommission unter Leitung von Kommissionspräsident Romano Prodi. Für die Kommission müsse es Ansporn sein, dass sie im Parlament trotz der vorangegangenen Diskussionen über einzelne Kommissionsmitglieder breiten Rückhalt fand. Dies sei sicher auch Ausdruck des Vertrauens, das in die Person des Kommissionspräsidenten gesetzt werde und stärke die Position Prodis.

Die deutsche Industrie habe hohe Erwartungen an die künftige Arbeit der neuen Kommission. Aber auch das Parlament übernehme große Verantwortung für ein konstruktives und transparentes Zusammenspiel der europäischen Institutionen, so der BDI. Neben einer klaren Politik zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit und zur Verbesserung der Beschäftigungssituation in der EU müsse vor allem die Erweiterung zügig und ohne Gefährdung der politischen und wirtschaftlichen Stabilität in der EU und in den Beitrittsländern vorangetrieben werden. Die Industrie erwartet schon beim nächsten Ratsgipfel in Helsinki weitere tragfähige Beschlüsse mit einem klaren Beitrittsfahrplan ohne unrealistische Festlegungen.


Quelle und Kontaktadresse:
Bundesverband der Deutschen Industrie e. V.
E-Mail: presse@BDI-online.de
Internet: www.bdi-online.de
(dvf)