Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

Deutschland sicher im Netz e. V. zu den "Ghostwriter-Angriffen" gegen Politiker:innen

(Berlin) - Das Auswärtige Amt hat diese Woche eine öffentlichen Warnung wegen aktueller Phishing-Angriffe auf Politikerinnen und Politiker aus dem Ausland ausgesprochen.

Dazu erklärt DsiN-Geschäftsführer Dr. Michael Littger:

"Die aktuelle Warnung des Auswärtigen Amts wegen Identitätsdiebstahl und Verbreitung falscher Inhalte im Namen politischer Persönlichkeiten ist nur die Spitze des Eisberges. Tatsächlich sind Politikerinnen und Politiker Angriffen aus dem Netz oftmals schutzlos ausgeliefert. Defizite bestehen in Cyberkompetenzen sowie auch in technischer Hinsicht. Das erleichtert es Angreifern, Informationen unter gefälschter Identität in den Umlauf zu bringen, Daten zu erbeuten, Computer zu sperren oder zu manipulieren.

Wir appellieren daher an alle Mandatsträger und Kandidaten auch auf kommunaler Ebene und in den Wahlkreisbüros, bundesweit verfügbare Schulungsangebote wie PolisiN - Politiker:innen sicher im Netz in Anspruch zu nehmen und sonstige Hilfsangebote zu nutzen."

Der Generalbundesanwalt beim Bundesgerichtshof in Karlsruhe hatte nach der öffentlichen Warnung des Bundesaußenministeriums in dieser Woche Ermittlung wegen aktueller Phishingangriffe auf Bundestags- und Landtagsabgeordnete aufgenommen. In der neuen Cybersicherheitsstrategie des Bundes von Mittwoch wurde auf das Schulungsangebot PolisiN - Politiker:innen sicher im Netz verwiesen, das von Deutschland sicher im Netz im Rahmen des Deutschland Dialog für digitale Aufklärung mit Unterstützung zur Verfügung gestellt wird.

Über PolisiN - Politiker:innen sicher im Netz

Das Projekt Politiker sicher im Netz (PolisiN) schult ehren- und hauptamtliche Politiker und ihre Mitarbeiter im sicheren Umgang mit dem Internet. Das Programm wurde in der Digitalen Agenda des Bundesinnenministerium vom März 2019 erwähnt und entstand in gemeinsamer Besprechung auch mit dem BSI und weiteren Unternehmen. polisin.de

Quelle und Kontaktadresse:
Deutschland sicher im Netz e.V. - DsiN
Pressestelle
Albrechtstr. 10 c, 10117 Berlin
Telefon: (030) 27576-310, Fax: (030) 27576-51310
E-Mail: presse@sicher-im-netz.de
Internet: www.sicher-im-netz.de/
(dvf, mj)