Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

Der NUK-Businessplan-Wettbewerb 2001 startet in Köln

(Köln) Am 8. November 2000 fällt der offizielle Startschuss für den Businessplan-Wettbewerb 2001 des Verbandes Neues Unternehmertum Köln-Bonn-Aachen e.V. (NUK). Mit einer großen Kick-Off-Veranstaltung im Alten Wartesaal in Köln gehen zum vierten Mal seit der Gründung von NUK potenzielle Gründer mit zukunftsweisenden Ideen und dem Wunsch nach beruflicher Selbstständigkeit an den Start. Interessierte können sich auf der Auftaktveranstaltung zum Businessplan-Wettbewerb 2001 näher über Teilnahmebedingungen informieren, für den Wettbewerb registrieren lassen oder unverbindlich erste Kontakte zu den Beratern von NUK knüpfen. Anmeldungen zur Kick-off-Veranstaltung sind bis zum 4. November unter der Hotline 0221- 226 2222 möglich. Eigene Auftaktveranstaltungen zum NUK-Businessplan-Wettbewerb gibt es in Bonn am 15. November 2000 und in Aachen am 21. November 2000. Preisgelder von 150 000 Mark sind für die besten Konzepte ausgeschrieben.

NUK vermittelt unternehmerisches Know-how und Kontakte
Erfolgreiche Start-Up-Unternehmen brauchen neben der zündenden Geschäftsidee besonders auch unternehmerisches Know-how und Kontakte zu potenziellen Geldgebern. Genau hier setzt die Arbeit des Verbands NUK an, der 1997 auf Initiative der Stadtsparkasse Köln, des Gerling-Konzerns und der Unternehmensberatung McKinsey gegründet wurde. Zen-trales Ziel von NUK ist es, die Rahmenbedingungen für Unternehmensgründungen in der Region Köln/Bonn/Aachen zu verbessern. NUK bietet Existenzgründern ein hochkarätiges Netzwerk, in dem diese ihr Konzept vor oder kurz nach der Gründung von Fachleuten und Kapitalgebern kostenlos prüfen lassen und optimieren lassen können. Dies geschieht im Rahmen des Businessplan-Wettbewerbs, den NUK in diesem Jahr zum vierten Mal ausschreibt.

Businessplan-Wettbewerb 2001
Der Wettbewerb ist in drei Stufen organisiert, die Anforderungen an das einzureichende Konzept steigen von Stufe zu Stufe, ebenso wie die Preisgelder, die etwa alle zwei Monate vergeben werden. Der Einstieg in den Wettbewerb ist unter Einhaltung der Abgabefristen jederzeit möglich, erfordert jedoch die Nacharbeitung inhaltlicher Elemente der vorangegangenen Stufen. Die wichtigsten Bewertungskriterien der Gutachter und der Jury sind Innovationsgrad, Markttauglichkeit und Wachstumspotenzial des Geschäftsvorhabens sowie die Fach- und Branchenkenntnisse des Führungsteams.

Serviceleistungen des NUK
Welches die geeignete Rechtsform für ein Unternehmen ist, wie es sich mit Patent- und Markenrechten oder der richtigen Marketingstrategie verhält - diese und weitere gründungsrelevanten Fragen sind Thema auf den regelmäßig stattfindenden Vorträgen und Foren. Hier referieren und beraten Experten des NUK- Netzwerks wie Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Unternehmensberater, Rechts- und Patentanwälte, Marketing- und Personalfachleute. Als ständige Ansprechpartner im Wettbewerbsverlauf prüfen die Berater gemeinsam mit den Teilnehmern alle Facetten ihrer Geschäftsidee und helfen bei der Formulierung unternehmerischer Strategien. Jedes eingereichte Konzept erhält nach Abgabe mindestens zwei schriftliche Gutachten, die zur Kontrolle und Optimierung des Businessplans beitragen. Alle Serviceleistungen von NUK sind kostenlos.


Quelle und Kontaktadresse:
NUK Verband Neues Unternehmertum Köln-Bonn-Aachen e.V.
Hahnenstr. 57, 50667 Köln
Telefon: 0221/2262222

Ansprechpartnerin für die Presse:
NUK e.V.
Karin Hülss
Telefon: 0221/2265983
Telefax: 0221/2265988
E-Mail: k.huelss@n-u-k.de
Internet: www.n-u-k.de
(dvf)