Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

DRV-GlobalTypes für das Pauschalreiserecht für alle kostenfrei / DRV schafft Branchenstandard, damit Veranstalterprodukte gekennzeichnet und technisch den Reisearten zugeordnet werden

(Berlin) - Das neue Reiserecht führt ab dem 1. Juli nicht nur die verbundene Reiseleistung als neue Reisekategorie ein, sondern verändert vor allem die technischen Abläufe. Zu den einzelnen vermittelten Reisearten müssen unter anderem die jeweils passenden Formblätter möglichst automatisiert ausgegeben werden. Eine wichtige Grundvoraussetzung für die richtige Zuordnung ist, dass die Systeme auf einer einheitlichen Datenbasis kommunizieren. Im Rahmen des Projektes des Deutschen Reiseverbandes (DRV) zur Analyse der Änderungen an Prozessen und System durch die Einführung des neuen Reiserechts wurde von der Branche angeregt, dass der DRV der Branche einen Datenstandard zur Verfügung stellen sollte - basierend auf den vom DRV entwickelten GlobalTypes®
(Infos unter: http://www.drv.de/fachthemen/recht/das-neue-reiserecht-fit-fuer-die-praxis).

Der DRV stellt daher Attribute für die Kennzeichnung der Produkte zur Verfügung, die in der Kommunikation zwischen Reiseveranstaltern und Reisevertrieb genutzt werden, um eine rechtskonforme Einordnung der Geschäftsfälle zu ermöglichen. Um diese Kennzeichnung weitgehend einheitlich zu gestalten, hat der DRV im Rahmen des DRV-Datenstandards eigens die neue GlobalType-Gruppe GT99 geschaffen, die Empfehlungen zur Kennzeichnung der einzelnen Leistungen geben. Systeme und Mitarbeiter im Vertrieb können damit bei entsprechender Attribuierung leichter erkennen, welche Leistungen gemäß Reiserecht angeboten werden und wie diese ggfs. im rechtlichen Zusammenspiel einzuordnen sind.

Die neue Kennzeichnung beginnt mit einzelnen Reiseleistungen (getrennt nach Art der Leistungen) reicht über Pauschalreisen bis hin zu den von einigen Anbietern geplanten gewillkürten Pauschalreisen, also einzelnen Reiseleistungen mit durch den Anbieter freiwillig erweiterten Pflichten des Anbieters gemäß Reiserecht. Zudem wurden auch einheitliche Kennzeichnungen für die Rückmeldung an Anbieter definiert, beispielsweise zur Kennzeichnung einer Verwendung einer Reiseleistung auf Basis eines Rahmenvertrags mit Geschäftskunden oder der Einbeziehung einer einzelnen Reiseleistung in verbundene Reiseleistungen. Diese neue GlobalType-Gruppe GT99 kann von der gesamten Branche ab sofort kostenfrei genutzt werden. Je mehr Anbieter - sowohl auf der Produktseite als auch auf der Vertriebsseite - sich zur Nutzung dieser neuen kostenfreien GlobalTypes® verpflichten, umso einfacher wird es auch für IT-Systeme, automatisierte Prozesse im Rahmen der Umsetzung der neuen reiserechtlichen Vorschriften zu realisieren.

Durch die Nutzung der GlobalTypes® können Veranstalterprodukte und Angebote von Leistungsträgern wie Airlines oder Hotels mit ihren spezifischen Merkmalen hervorgehoben und transportiert werden, so dass sie sich von anderen Produkten besser unterscheiden können. Im Bereich des GT99 werden diese Merkmale wie folgt verwendet:

- GlobalTypes®: Dies sind die Haupt-Produktkategorien, wie sie vom Reiserecht vorgegeben werden. Hierzu zählen Pauschalen, aber auch einzelne Reiseleistungen. Um das Konzept der GlobalTypes auch für die automatisierte weitere Verarbeitung anwenden zu können, ist es unverzichtbar, dass jeder angebotenen Leistung genau ein GlobalType zugeordnet wird.

- SubTypes: Diese stellen eine Ergänzung zu den GlobalTypes dar und helfen, diese noch genauer zu beschreiben. So differenzieren die SubTypes beispielsweise den GlobalType für "einzelne Reiseleistungen" nach den vom Gesetzgeber vorgegebenen vier Varianten dieser Einzelleistungen. Im Gegensatz zu den GlobalTypes können SubTypes optional vergeben werden.

- AdditionalTypes: Diese Merkmale enthalten zusätzliche Informationen und ergänzen sowohl die GlobalTypes als auch die SubTypes. AdditionalTypes werden also zusätzlich zur weiteren Beschreibung eingesetzt. Für den GT99 dienen die AdditionalTypes zur Rückmeldung der Verwendung einer Leistung. Dies ergibt sich oftmals erst aus dem konkreten Verkaufsprozess. Mögliche Ergebnisse des Verkaufsprozesses sind die Einbindung einer Leistung in eine Pauschale der Vertriebsstelle oder die Verwendung einer einzelnen Reiseleistung im Rahmen der Vermittlung verbundener Reiseleistungen durch die Vertriebsstelle. Additional Types werden also immer als zusätzliches Merkmal zu GlobalTypes bzw. SubTypes vergeben und können nicht im Vorfeld durch den Leistungsanbieter (Reiseveranstalter, Leistungsträger) festgelegt bzw. erfasst werden - stattdessen sind sie durch Eingaben oder automatisierte Systeme am Point of Sales zu generieren und an die Leistungsanbieter zurückzumelden.

Beispiele auf der DRV-Website verdeutlichen den Einsatz

Sechs Beispiele auf der DRV-Website unter drv.de/fachthemen/recht/das-neue-reiserecht-fit-fuer-die-praxis verdeutlichen praxisnah den Einsatz dieser Merkmal-Arten, um Geschäftsvorfälle wie das vermitteln einer Pauschalreise mit Hilfe des GT99 entsprechend des neuen Reiserechts.

Dort stehen die neuen GlobalTypes® auch für alle Interessierten zum Download zur Verfügung.

Was sind GlobalTypes®?

Zusammen mit führenden deutschen Reiseveranstaltern und dem IT-Anbieter Peakwork GmbH hat der DRV bereits 2012 den DRV-Datenstandard mit den GlobalTypes® eingeführt. Es handelt sich um einheitliche Attribute, die der präzisen Beschreibung der Produkte dienen. Ziel ist es, Veranstalterprodukte besser vergleichbar zu machen. Insgesamt stehen 320.000 GlobalTypes® zur Verfügung, um das jeweilige Produkt mit seinen inhaltlichen Kriterien detailliert zu beschreiben. Veranstalter können damit ihr komplettes Produktportfolio optimal in den Vertriebssystemen positionieren; Reisemittler können ihre Beratungsqualität deutlich steigern, so dass für die Kunden eine echte Produkttransparenz entsteht.

Quelle und Kontaktadresse:
Deutscher ReiseVerband e.V. (DRV)
Sibylle Zeuch,
Schicklerstr. 5-7, 10179 Berlin
Telefon: (030) 28406-0, Fax: (030) 28406-30
E-Mail: presse@drv.de
Internet: www.drv.de
(dvf, aa)