Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

19.05.2004 17:15
Kommunikationsverband

DIE KLAPPE: Die besten Werbespots / 13 Medaillen für beste TV-Spots und Werbefilme vergeben

(Bonn) - Gold für die besten Werbefilme und TV-Spots des letzten Jahres gab es am 18. Mai 2004 in Köln bei der Preisverleihung des zum 25. Mal vom Kommunikationsverband ausgeschriebenen Kreativwettbewerbs für zwei Spots: Der Inlingua-Film „Eurolingo“ (Kolle Rebbe Werbeagentur/Die Scheinfirma Filmproduktion) wurde ebenso „vergoldet“ wie der Sony-Playstation-Film „Mountain“ (Agentur TBWADeutschland, Gorgeous Enterprises Filmproduktion).

Zur Preisverleihung, dem VIP-Empfang von Klappe-Sponsor WDR mediagroup und Kommunikationsverband in der Kölner Live Music Hall hatten sich 500 Gäste angesagt, die bei der anschließenden After-Award-Party mit den Klappe-Siegern feiern konnten.

Die Jury, besetzt mit Fachleuten aus Industrie, Agenturen, Filmproduktion und Medien (Vorsitz: Amir Kassaei/Kreativchef DDB Germany) verlieh außerdem 4 Medaillen in Silber und 7 Bronze-Klappen. Auf die Shortlist schafften es weitere 32 Filme.

Bis auf zwei Bronzeklappen für einen Social-Spot (Blindenheim), der an die Schweizer Ruf Lanz Werbeagentur/Condor Communications ging, und für den Mobiliar-Spot (Ball/Publicis WA, Zürich/Wirz & Fraefel Produktions AG), blieben alle weiteren Awards bei diesem auch für die Schweiz und Österreich ausgeschriebenen Jubiläumswettbewerb in Deutschland.

Erfolgreichste Medaillensammler bei den Agenturen ist TBWA Deutschland mit 1 Gold- und 2 Bronze Awards sowie mit drei weiteren Spots, die in die Shortlist aufgenommen wurden. Die Filmproduktion mit den meisten Platzierungen wurde Markenfilm.

„Die Qualität der eingereichten Arbeiten ist nicht signifikant schlechter als letztes Jahr aber leider auch nicht wirklich besser“, so Juryvorsitzender Amir Kassaei. „Wir haben sehr viel Mittelmaß auf hohem Niveau gesehen. Was aber nach wie vor Mangelware ist, sind echte Highlights, die auch im internationalen Vergleich bestehen können“. Und Lutz E. Weidner vom Kommunikationsverband kommentiert das Ergebnis der diesjährigen Ausschreibung und die mit 429 Beiträgen fast unveränderte Beteiligung wie folgt: „Es ist in der gegenwärtigen Situation ein gutes Zeichen, dass sich die Branche dem kreativen Wettbewerb stellt und bereit ist, sich über Qualität zu differenzieren.“

Die Preisverleihung am 18. Mai in Köln führte Winner, Gäste aus der Wirtschaft und eine große Zahl von Partygästen nach Köln. Im Anschluss an die Verleihung hat der Kommunikationsverband zur After-Award-Party eingeladen mit den beiden EinsLive-DJs Larse und Mike Litt.

Hauptsponsor der Preisverleihung und des Festes (Regie: Michael Hajduk, USP) ist eine Initiative von Kölner Unternehmen, darunter WDR mediagroup GmbH und die Stadtsparkasse Köln. Hilfreiche Unterstützung fanden die Ausrichter im Kommunikationsverband zudem bei der Bavaria Productions-Service, USP Productions, All4Design und der Agenturgruppe Barten & Barten. Mit dabei auch in diesem Jahr der legendäre Currywurst-Waggon von TV-Spielfilm/Verlagsgruppe Milchstraße.

Die Winner-Spots sowie die Shortlist und alle 429 Wettbewerbsbeiträge (dokumentiert nach Kategorien) erscheinen in Kürze und können ab sofort beim veranstaltenden Kommunikationsverband bestellt werden (Fax 0228/949 13-13) Die 3 VHS-Tapes kosten Euro 75,00 (Verbandsmitglieder Euro 35,00).

Quelle und Kontaktadresse:
Kommunikationsverband
Adenauerallee 118, 53113 Bonn
Telefon: 0228/949130, Telefax: 0228/9491313
E-Mail: l.weidner@kommunikationsverband.de
Internet: www.kommunikationsverband.de
(dvf)