Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

Carl J. Bachem verabschiedet - Nachfolger Dr. Andreas Stücke

(Bonn) - Ein Generationswechsel auf Geschäftsführungsebene ist beim Bundesverband der Deutschen Erfrischungsgetränke-Industrie durch das Ausscheiden von Carl Jakob Bachem und den Eintritt von Dr. Andreas Stücke vollzogen worden.

Carl J. Bachem (62), Hauptgeschäftsführer und Präsidialmitglied des Bundesverbandes der Deutschen Erfrischungsgetränke-Industrie e.V. in Bonn, ist am 31. Dezember 1999 in den Ruhestand getreten.



In seiner 35-jährigen Tätigkeit für diesen zentralen Wirtschaftsfach- und Arbeitgeberverband hatte der diplomierte Wirtschaftswissenschaftler stets die Belange dieser Branche nach der Devise im Auge: „Die einzelnen Bürger wie die Gruppen einer freien Gesellschaft sind nicht dazu da, Politik zu erleiden, sondern diese selber aktiv mitzugestalten!“. Ebenso sehr war er allerdings auch davon überzeugt, dass der Respekt vor der individuellen Interessenssphäre ein unverzichtbarer Bestandteil des sozialen Rechtsstaates ist. In diesem Sinne hat Bachem Politik und Organi-sation des BDE maßgeblich mitgestaltet und den BDE zu seinem heutigen Erscheinungsbild geprägt.

Für sein außerordentliches Engagement in Beruf und Ehrenamt ist Carl J. Bachem mehrfach ausgezeichnet worden, so vor Jahren bereits mit dem Bundesverdienstkreuz und dem Rheinlandtaler, der höchsten Kulturauszeichnung des Landschaftsverbandes Rheinland.



Die Nachfolge von C. Bachem in der Geschäftsführung des BDE hat am 1. Januar 2000 Dr. Andreas Stücke (40) übernommen. Der gebürtige Warsteiner hat an der Universität Münster Jura studiert und über das Thema „Eigentum an Wirtschaftssubventionen“ promoviert. Nach dem zweiten juristischen Staatsexamen 1992 war Dr. Stücke bei der Kienbaum Management Consultants GmbH tätig. Von 1997 bis Ende 1999 hat er das Geschäftsfeld Politikberatung geleitet und in dieser Funktion die Aufträge der Europäischen Kommission, der Bundesregierung und zahlreicher Landesregierungen verantwortet. Gegenstand dieser Projekte waren in der Regel Maßnahmen der Organisations- und Personalentwicklung, die Untersuchung von Privatisierungsmöglichkeiten sowie die Analyse von Gesetzesfolgen.



„Organisationen ohne Erwerbszweck kennen keine Finanzierung durch Produktpreise. Der vermeintliche Wegfall eines wirtschaftlichen Marktes - treibende Kraft für Veränderungen - führt im Nonprofit-Sektor tendenziell zu starren Strukturen und Abläufen. Die Leistungsempfänger reagieren auf die Ausrichtung und Qualität des Angebots zunehmend kritisch. Als Antwort auf diese Situation muss sich der BDE als Dienstleistungsunternehmen positionieren, das die Begriffe

 Kundenorientierung,

 Qualitätssicherung,

 Kostenbewusstsein sowie

 Innovationsfähigkeit

mit Leben füllt und auf diese Weise einen greifbaren Nutzen für die Mitglieder erzeugt. Ich freue mich darauf, diesen Wandel mit meinen beruflichen Erfahrungen mitgestalten zu können“, so Dr. Stücke anlässlich seines Eintritts in die Geschäftsführung des Verbandes.



Pressekontakt:

Bettina Hessel, BDE

Telefon: 0228/441072

Telefax: 0228/440019



Quelle: BDE



Quelle und Kontaktadresse:

E-Mail: bde@erfrischungsgetraenke-verband.de
Internet: www.bde-online.de
(dvf)