Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

Bürgerpreis 2008: Finalisten stehen fest / 17.11.2008 – Bürgerpreis / Ehrenamts-Preis der Initiative „für mich, für uns, für alle“ wird zum sechsten Mal verliehen / Schwerpunktthema 2008: „Kinder fördern - in die Zukunft investieren“ / Jury gibt Nominierungen bekannt.

(Berlin) - Die Finalisten für den Bürgerpreis 2008 in den Kategorien Junior, Alltagshelden und Aktiver Mittelstand stehen fest. Neun besonders vorbildliche bürgerschaftliche Engagements wurden aus mehr als 1.800 Einreichungen durch die Jury für den bundesweit größten Ehrenamtspreis nominiert. Die Preisträger des diesjährigen Wettbewerbs werden am 2. Dezember in Berlin der Öffentlichkeit vorgestellt. Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen wird den Preis in der Kategorie Lebenswerk überreichen.

Der Bürgerpreis der Initiative - ein Zusammenschluss von engagierten Bundestagsabgeordneten, den Städten, Landkreisen, Gemeinden Deutschlands und den Sparkassen - zeichnet in bereits zum sechsten Mal Menschen aus, die sich freiwillig für ihr soziales Umfeld stark machen.

Der Preis ist in jeder Kategorie mit 5.000 Euro dotiert, die Nominierten erhalten jeweils 2.500 Euro. In der Jury des Bürgerpreises 2008 waren neben den Partnern der Initiative als Experten aus dem Bereich des diesjährigen Schwerpunktthemas Dr. Heide-Rose Brückner (Deutsches Kinderhilfswerk), Felix Dresewski (Children for a better world e.V.) und Frank Haring (Geschäftsführer der Jugendzeitschrift „Spiesser“) vertreten. Die Jury nominierte folgende Engagements:

Kategorie Junior

„ContRa e.V.“, Vechta (Niedersachsen)
Schüler und Auszubildende informieren Jugendliche über rechtsextreme politische Tendenzen und motivieren zu mehr Toleranz und Demokratie.
„Sprachstube Deutsch“, Berlin
Aktive Integrationsgestaltung im Berliner Wedding: Junge Menschen mit Migrationshintergrund fördern Kinder mit nicht-deutscher Muttersprache schon im Vorschulalter.

„[U25] - Jugendliche helfen Jugendlichen“, Freiburg (Baden-Württemberg)
Das E-Mail-Beratungsangebot von Jugendlichen für Jugendliche bietet anonyme Unterstützung in Lebenskrisen.

Kategorie Alltagshelden

„Das Stadt-Spiel - Kinder gestalten ihre Welt“, Kreisjugendring Herzogtum Lauenburg e.V., Mölln (Schleswig-Holstein)
Rund 300 Kinder und Jugendliche lernen in der Zeltstadt „Tillhausen“ für zehn Tage gesellschaftliche und wirtschaftliche Zusammenhänge kennen.
„Indianerfreizeiten für Kinder Strafgefangener im Land Hessen“, AFEK e.V., Frankfurt am Main (Hessen)
Kinder von strafgefangenen Eltern verbringen erlebnispädagogische Freizeiten im Indianerdorf und tanken neues Selbstbewusstsein.
„Tölzer Coaches“, Bad Tölz (Bayern)
Ehrenamtliche Betreuer vermitteln Jugendlichen ihre Erfahrungen und ihr Praxiswissen und coachen sie rund um die Berufswahl.

Kategorie Aktiver Mittelstand

Effenberger Vollkornbäckerei, Hamburg
In der Bäckerei oder mit mobilem Ofen in der Schule: Thomas Effenberger begeistert Schüler für das Bäckerhandwerk.
Iris Kater Verlag & Medien GmbH, Viersen (NRW)
Leseförderung, Gewaltprävention und mehr: Die Iris Kater Verlag & Medien GmbH unterstützt Kindergärten und Schulen mit Sach- und Geldspenden.
Jäger Direkt GmbH & Co. KG, Reichelsheim (Hessen)
Das Unternehmen setzt sich für eine bessere Bildungssituation benachteiligter Kinder und Jugendlicher ein und unterstützt das Projekt „Jobs für Jugendliche“.

Kategorie Lebenswerk und Sonderpreis
Das „Lebenswerk“ einer Person (für mindestens 25 Jahre ehrenamtliches Engagement) ist die höchste Auszeichnung des Bürgerpreises. In dieser Kategorie gibt es keine Nominierungen. Der Preisträger wird am 2. Dezember bekannt gegeben - ebenso wie der Gewinner des 2008 erstmals vergebenen Sonderpreises, der ein besonders visionäres Projekt zur Verbesserung der Situation von Kindern würdigt.


Kinder fördern - in die Zukunft investieren
Thematischer Schwerpunkt in diesem Jahr ist „Kinder fördern - in die Zukunft investieren“. Damit zeichnet der Bürgerpreis 2008 Menschen aus, die mit ihrem freiwilligen Engagement in vorbildlicher und innovativer Weise Kinder und Jugendliche fördern, ihre Lebensqualität verbessern und ihre Zukunftschancen erhöhen. Die Sieger des Bürgerpreises 2008 werden in einer feierlichen, von Gabi Bauer moderierten Preisverleihung im ARD-Hauptstadtstudio in Berlin ausgezeichnet. Die Laudationes halten Dr. Ursula von der Leyen, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, die Schauspielerin Nina-Friederike Gnädig, der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes Heinrich Haasis, Prof. Dr. Hans-Günter Henneke, Geschäftsführendes Präsidialmitglied des Deutschen Landkreistags, und der Rockmusiker Peter Maffay.


Quelle und Kontaktadresse:
Deutscher Sparkassen- und Giroverband e.V. , Berlin (DSGV)
Stefan Marotzke, Pressesprecher, Leiter Gruppe Presse
Charlottenstr. 47, 10117 Berlin
Telefon: (030) 20225-0, Telefax: (030) 20225-250
E-Mail: postmaster@dsgv.de
Internet: www.dsgv.de
(dvf, dh)