Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

Branchenverband: Entwicklung hin zu Erneuerbaren Energien ist unumkehrbar und unausweichlich!

(Berlin) - "Der Ausbau der Erneuerbaren Energien in Deutschland wird fortgesetzt, weil er unausweichlich ist", erklärt Johannes Lackmann, Präsident des Bundesverbandes Erneuerbare Energie (BEE). "Klimawandel, Versorgungsengpässe und steigende Preise für konventionelle Energien zwingen zu einem Wandel in der Energieversorgung."

Heute arbeiteten bereits 130.000 Menschen in Deutschland im Bereich der Erneuerbaren Energien. "Erneuerbare Energien sind eine der wichtigsten Schlüsseltechnologien weltweit und eine Boombranche in Deutschland", so Lackmann. "Keine Partei, die in Deutschland Verantwortung übernehmen will, wird die Branche mit den besten Wachstumschancen hierzulande ernsthaft in Frage stellen", kommentiert der BEE Spekulationen im Vorfeld der angekündigten Bundestagswahl.

Lackmann: "Die Investmentbank Goldman Sachs prognostiziert einen Ölpreis von 105 Dollar je Barrel. Dagegen ist jeder Erneuerbare Energieträger schon heute wettbewerbsfähig. Erneuerbare Energien vermeiden heute schon Energieimporte im Wert von 2,4 Milliarden Euro pro Jahr." Zukünftig werde ihr Beitrag noch massiv steigen.

Es komme jetzt darauf an, dass die Politik ihren Willen, Erneuerbare Energien zu fördern, parteiübergreifend auch deutlich macht. "Das verantwortungslose Zerreden der Erneuerbaren wie zuletzt im NRW-Landtagswahlkampf muss ein Ende haben", so der BEE-Präsident.

Quelle und Kontaktadresse:
Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BBE)
Milan Nitzschke, Geschäftsführer
Teichweg 6, 33100 Paderborn
Telefon: 05252/939800, Telefax: 05252/52945
E-Mail: info@bee-ev.de
Internet: www.bee-ev.de/
(dvf)