Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

Bezahlbare Mieten, aber nicht so!

(Berlin) - Bei Einführung des Mietendeckels befürchten wir weitreichende negative Auswirkungen auf Wirtschaft und Gesellschaft der Stadt. Wir haben die fachlichen Argumente, die gegen ein solches Gesetz sprechen, immer wieder sowohl in Richtung Senat als auch in die Öffentlichkeit kommuniziert. Stets haben wir für ein sachliches Gespräch zur Verfügung gestanden, um der angespannten Situation auf dem Berliner Wohnungsmarkt gemeinsam zu lösen.

Unsere fachlichen Bedenken sind weitestgehend verhallt. Trotz unserer Besorgnis wird der Berliner Senat noch in diesem Jahr das Gesetz zur Mietenbegrenzung im Wohnungswesen in Berlin, den Mietendeckel, verabschieden.

Deshalb haben wir uns in einem Brief an die Mitglieder des Berliner Senats gewandt. In dem Schreiben haben wir noch einmal an die Vernunft der Senatsmitglieder appelliert und dazu aufgefordert, den Mietendeckel nicht einzuführen. Diesen Brief machen wir nun öffentlich.

Die unterzeichnenden Verbände, Unternehmen und Initiativen stehen für rund 13.300 Unternehmen der Bau- und Wohnungswirtschaft, weiterer baunaher Branchen aber auch Einzelpersonen der Berliner Zivilgesellschaft.

Quelle und Kontaktadresse:
Fachgemeinschaft Bau Berlin und Brandenburg e.V.
Thomas Herrschelmann, Pressestelle
Nassauische Str. 15, 10717 Berlin
Telefon: (030) 8600040, Fax: (030) 86000461
E-Mail: info@fg-bau.de
Internet: www.fg-bau.de/
(dvf, sf)