Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

Baustoffe teurer - Verwendung falscher und nicht zugelassener Produkte?

(Berlin) - Viele Baustoffe sind in den letzten Monaten teurer und teilweise auch knapper geworden. Manche Baufirmen verwenden eher aus Unwissenheit falsche und nicht zugelassene Produkte. Was unabsichtlich geschieht, kann jedoch für Bauherren ärgerliche Folgen haben. Wenn die Produkte nicht die geforderten und notwendigen Eigenschaften für ihren Einsatzbereich haben, kann es zu Bauschäden kommen. So entdecken die VPB-Berater bei ihren regelmäßige Baustellenkontrollen falsch eingesetzte Baustoffe - insbesondere bei der Abdichtung des Hauses. Die Prüfung auf Eignung ist eigentlich Pflicht des einbauenden Fachunternehmens.

Viele Handwerker prüfen nicht, was sie einbauen - und viele Materialien ähneln sich. Der Anwendungsbereich wird nur auf der Verpackung und dem technischen Merkblatt erläutert. Dort finden sich auch die entscheidenden Angaben, für welchen Einsatz das Produkt zugelassen ist. Hier stehen die Bauunternehmen in der Pflicht, vorab die Eignung zu prüfen. Viele Baufirmen überwachen sich aber selbst. Folglich hängt die Qualität der Bauausführung stark von den Bauleitern vor Ort ab. Aktuell stehen die Firmen auch unter enormem Druck, sie müssen viel in kurzer Zeit bauen. Auch die Bauherren sind oft ungeduldig. Die unabhängige baubegleitende Bau- und Qualitätskontrolle ist für private Bauherren heute also wichtiger denn je.

Quelle und Kontaktadresse:
Verband privater Bauherren e.V. (VPB)
Paul Lichtenthäler, Presse
Chausseestr. 8, 10115 Berlin
Telefon: (030) 2789010, Fax: (030) 27890111
E-Mail: presse@vpd.de
Internet: www.vpb.de
(dvf, mj)