Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

BDE und ÖTV starten Tarifverhandlungen für 160.000 Arbeitnehmer

(Köln) - Für die rund 160.000 Arbeitnehmer in den Unternehmen der privaten Entsorgungswirtschaft beginnt am 19. Februar 2001 eine neue Tarifvertragsrunde. Dabei geht es jedoch nicht um die Erhöhung der Entgelte, weil die Tarifpartner ÖTV und BDE in 2000 einen Tarifabschluss mit zweijähriger Laufzeit vereinbarten, der in 2001 zum 1. Mai eine Anhebung von 2,1 % sowie eine Sonderzahlung von 182,50 DM vorsieht. Zum 1. November 2001 erhalten die Beschäftigten ein weiteres Mal eine Extravergütung von 182,50 DM.

Die ÖTV hat zum 1. März 2001 den Bundes-Manteltarifvertrag und den Bundes-Entgeltrahmenvertrag gekündigt. Im "Mantel" werden die allgemeinen Bedingungen der Arbeitsverhältnisse geregelt, während es beim "Entgeltrahmen" vor allem um die Eingruppierung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer geht. In der ersten Verhandlungsrunde werden die Tarifkommissionen ihre Vorstellungen austauschen. Ergebnisse dürften daher erst in den späteren Begegnungen erzielt werden. Seitens der Arbeitgeber rechnet man jedoch mit sachlichen Gesprächen und einer raschen Einigung.


Quelle und Kontaktadresse:
Bundesverband der Deutschen Entsorgungswirtschaft e.V. (BDE)
Schönhauser Str. 3
50968 Köln
Telefon: 0221/9347000
Telefax: 0221/93470090

Pressestelle:
Hanskarl Willms
Telefon: 0221/934700-31
Telefax: 0221/934700-93

Stefan Hülsdünker
Telefon: 0221/934700-33
Telefax: 0221/934700-93
E-Mail: willms@bde.org; huelsduenker@bde.org
Internet: www.bde.org
(dvf)