Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

Anzeigenblätter gehen Zukunft entschlossen an

(Bonn) - Auf der diesjährigen Jahrestagung des BVDA, die am 10. und 11. Oktober in Köln stattfand, prägten nachdenkliche und konstruktive Töne das Bild. In seiner Rede stellte der Vizepräsident Helmut Gebauer fest: „Wir stehen erst am Beginn einer Revolution im Pressemarkt.“ Die wirtschaftliche Rezession bekommen die Anzeigenblätter zwar zu spüren, dennoch schneiden sie im Vergleich zu anderen Medien gut ab. So konnten die Anzeigenblätter laut aktueller AWA einen neuen Reichweitenrekord erzielen: um mehr als eine Viertelmillion hat sich die Leserschaft im Vergleich zum Vorjahr erhöht. Dennoch machen Konzentrationsprozesse und Strukturveränderungen nicht vor den Anzeigenblättern halt. Hier ist die Stärke der Anzeigenblätter gefragt wie nie – flexibles und innovatives Reagieren auf veränderte Rahmen- und Marktbedingungen.

Einen Blick - über die Medienbranche hinaus – in die Zukunft vermittelte Professor Dr. Horst W. Opaschowski vom Hamburger B.A.T. Freizeitforschungsinstitut. Er betonte, dass trotz neuer Kommunikationstechnologien und Lesegewohnheiten das gedruckte Wort in Zeitungen, Zeitschriften und Büchern seinen hohen Stellenwert behalten wird.

In einem weiteren Vortrag wurden Funktionsweise und Einsatz von Augenkameras erläutert, mit deren Hilfe Erkenntnisse über Lesegewohnheiten gewonnen werden. Es wurde gezeigt, wie diese in die Blattgestaltung einfließen können.

325-Euro-Gesetz
Die gesetzlichen Regelungen der Arbeitsverhältnisse für geringfügig Beschäftigte (früher 630-Mark-Gesetz) bürden den Anzeigenblattverlagen seit Jahren hohe finanzielle und organisatorische Belastungen auf. Um diesen Missstand zu beheben, verabschiedete die Mitgliederversammlung eine Resolution, in der die Änderung des 325-Euro-Gesetzes gefordert wurde.

Nachwahlen zum Präsidium
Als Nachfolger von Carmen Frese-Kroll, die ihr Amt zur Verfügung stellte, wurde Herbert Zelzer, Geschäftsführer Wochenblatt Verlagsgruppe GmbH, Landshut, zum Vizepräsidenten gewählt. In den Hauptausschuss wurden Andreas Hennig, Geschäftsführer Niederrhein Nachrichten Anzeigenblatt GmbH, Tönisvorst, und Christian Schmidt, Verlagsleitung Anzeigenblätter, Axel Springer AG, Hamburg, neu gewählt.

Daten und Fakten
In Deutschland erscheinen aktuell 1312 Anzeigenblatttitel mit einer Auflage von 88,9 Mio. Exemplaren. Der Umsatz 2001 betrug 1,742 Mrd. Euro. Der Anzeigenblattpool der Anzeigenblätter anonza.de verzeichnet kontinuierlich hohe Zugriffszahlen. Im September 2002 wurden 2.037.956 Page Views gezählt.


Quelle und Kontaktadresse:
Bundesverband Deutscher Anzeigenblätter e.V. (BVDA)
Dreizehnmorgenweg 36
53175 Bonn
Telefon: 0228/959240
Telefax: 0228/9592430
E-Mail: info@bvda.de
Internet: www.bvda.de
(dvf)