Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

Absage an die CeBIT HOME

(Paderborn) - Die Absagen zahlreicher Anbieter von Spielesoft- und hardware hinsichtlich ihrer Teilnahme an der diesjährigen CeBIT HOME (Leipzig, 30.08. - 03.09.00) hat in den Medien ein umfassendes Echo gefunden. Die in diesem Zusammenhang gegen den Verband und seine Mitgliedsunternehmen erhobenen Vorwürfe, wie beispielsweise: "Die Absage richte sich gegen den Austragungsort Leipzig." oder "Die Spielebranche kann sich nicht auf ein einheitliches Konzept einigen!" veranlassen den VUD zu folgenden klarstellenden Anmerkungen.

Spätestens mit Durchführung des VUD-Branchenevents am 3. Juni 1999 in Leipzig hatte der VUD eindeutig die Weichen für ein Engagement des Verbandes und seiner Mitglieder auf der CeBIT HOME 2000 gestellt. Wiederholt wurden in den nachfolgenden Gesprächen unsere Vorstellungen und Erwartungen, wie ein dem "Medium" gerechtwerdendes Messekonzept gestaltet sein sollte, gegenüber den Vertretern der DMAG Hannover vorgetragen. Der Besucher geht heute mit gänzlich anderen Erwartungen auf eine solche Veranstaltung. Für ihn ist eine Messe in erster Linie ein Unterhaltungs- oder Erlebnis-Event, vergleichbar mit einem Rockkonzert oder einem Sportgroßereignis. Er will mehr als die bloße Information über Neuheiten, die er auch aus anderen Quellen erhalten kann.

Noch im November 1999 hat sich der VUD-Vorstand in einer Pressemitteilung für eine Teilnahme ausgesprochen. Eine offizielle Reaktion der DMAG darauf blieb leider ebenso aus, wie eine Dementierung der diversen Gerüchte über eine mögliche Absage in den Medien. Gleichfalls legte die DMAG bis Ende März 2000 kein Messegesamtkonzept bzw. Konzepte für einzelne Teilbereiche, wie z.B. die Spielebranche, vor.

Vor diesem Hintergrund haben diverse Spieleanbieter ihre ursprüngliche Planung geändert und ihre Buchungen storniert bzw. die Option auf einen Stand zurückgezogen.

"Nach dem insgesamt sowohl für die Aussteller als auch den Messeveranstalter sehr erfolgreichen Auftritt der Branche auf der CeBIT HOME 1998 sollte ein Auftritt 2000 schon einen Fortschritt bringen. Leider sind die Anzeichen dafür trotz entsprechender Hinweise an den Veranstalter insbesondere in konzeptioneller Hinsicht nicht gegeben. Die CeBIT HOME 2000 kann die durch den Verband aufgezeigten Anforderungen seiner Mitgliedsunternehmen nicht erfüllen. Für diese ist daher absehbar, dass sich das notwendige, nicht unerhebliche finanzielle Investment nicht auszahlen wird. Das hat die Firmen veranlasst, ihre Entscheidung zu revidieren und der CeBIT HOME 2000 fernzubleiben!" so VUD-Geschäftsführer Hermann Achilles. "Die Situation ist insgesamt sehr unbefriedigend, da wir somit in diesem Jahr für unsere Mitglieder kaum noch die Möglichkeit eines gemeinsamen, überregionalen, nationalen Auftritts anbieten können."


Quelle und Kontaktadresse:
Verband der Unterhaltungssoftware Deutschland e.V (VUD), Riemekestr. 160, 33106 Paderborn, Tel.: +49-5251-771950, Fax: +49-5251-7719519
E-Mail: vud@vud.de
Internet: www.vud.de
(dvf)