Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

1,85 Milliarden EURO für SOKRATES II

(Berlin/Bonn) - Der Parlamentarische Staatssekretär Wolf-Michael Catenhusen hat sich in Vertretung von Bundesbildungsministerin Edelgard Bulmahn mit den anderen EU-Bildungsministern auf ihrer Ratstagung am 26.11. in Brüssel auf das neue europäische Bildungsprogramm SOKRATES II mit einer Mittelausstattung von 1,85 Milliarden EURO (ca. 3,6 Milliarden Mark) für die Laufzeit von 2000 bis 2006 verständigt.

"Das SOKRATES-Programm ist ein Symbol der Buergernähe Europas und ein für die Buerger greifbarer, positiver Beleg für den Nutzen der Europaeischen Bildungszusammenarbeit. Für die Bildungspolitik, aber auch für die zahlreichen Bildungseinrichtungen in den europäischen Staaten ist es nicht nur wegen der finanziell besseren Ausstattung, sondern auch wegen der zukunftsorientierten Themensetzung ein wichtiger Beitrag zur internationalen Öffnung und zum Zusammenwachsen Europas", erklärte Catenhusen in Brüssel. Er erwarte, dass das SOKRATES-Programm jetzt zügig umgesetzt würde und sei zuversichtlich, dass es auch aufgrund der vereinfachten Verfahren und der stärkeren Dezentralisierung auf die Mitgliedstaaten breite Akzeptanz finden werde.

Das SOKRATES II-Programm setzt verschiedene erfolgreiche Aktionen seines Vorläufers fort und ergänzt diese durch neue Aktionen zur Erwachsenenbildung und zu Multimedia. So sollen beispielsweise Pilotprojekte zur Entwicklung von Bildungssoftware und der Einsatz neuer Technologien in Bildungsstätten gefördert werden. Das neue Bildungsprogramm werde gemeinsam mit dem bereits unter deutscher Präsidentschaft verabschiedeten EU-Berufsbildungsprogramm LEONARDO II das Konzept des lebensbegleitenden Lernens stärker in den Mittelpunkt stellen und erheblich zum Ausbau der europäischen Bildungskooperation beitragen, sagte Catenhusen.

Das SOKRATES-Programm stellt für die Zusammenarbeit im Hochschulbereich (ERASMUS) 51 Prozent des Gesamtbudgets zur Verfügung, für COMENIUS (Schulbildung einschließlich Fremdsprachenerwerb) beträgt der Budgetanteil 27 Prozent, für GRUNDTVIG (Erwachsenenbildung) 7 Prozent. In Deutschland werden die einzelnen Aktionen durch nationale Koordinierungsstellen betreut: durch den Deutschen
Akademischen Austauschdienst (ERASMUS), den Pädagogischen Austauschdienst und die Carl-Duisberg-Gesellschaft (COMENIUS) sowie eine Europäische Agentur beim Bundesinstitut für Berufsbildung (LINGUA, MINERVA, GRUNDTVIG) in Bonn.


Quelle und Kontaktadresse:
BMBF
E-Mail:
Internet: www.bmbf.de
(dvf)