Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

100 Jahre Verbände des Gebäudereiniger-Handwerks

(Bonn) - Die heutige bundesweite Berufsorganisation der Unternehmen des Gebäudereiniger-Handwerks, der in 41 Innungsverbände gegliederte Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks, blickt auf eine lange Tradition zurück und feiert im Jahr 2002 Jahr das hundertjährige Jubiläum.

Die Ursprünge des Gebäudereiniger-Handwerks - bis zur Anerkennung als Vollhandwerks im Jahre 1934 - lassen sich bis in das Mittelalter zurückverfolgen, zu den sogenannten „Häuserwäschern“. Wesentlich ist, dass der enorme und rasante wirtschaftliche sowie soziale Aufschwung des Gebäudereiniger-Handwerks in einem großen Maße mit der Industrialisierung in Deutschland verknüpft ist, die in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ihren Aufschwung genommen hat.

Die zunehmende Verwendung von Glas als Baustoff war für den Aufstieg des Reinigungsgewerbes in diesem Zusammenhang von erheblicher Bedeutung - die Glasreinigung war seinerzeit und bis zu Beginn des 1. Weltkrieges die wirtschaftlich wichtigste Tätigkeit der Reinigungsunternehmen. Einzelne Unternehmen beschäftigten sich neben der Glasreinigung allerdings frühzeitig bereits mit anderen Reinigungsarbeiten, z. B. mit der Fassaden- und Innenreinigung, die auch heute noch für Unternehmen in der Gebäudereinigung von großer Bedeutung sind.

Nach dem 1. Weltkrieg boten sich auf dem Gebiet der Glasreinigung immer weniger Expansionsmöglichkeiten für die Reinigungsunternehmen - insbesondere durch die Stagnation des Bauvolumens durch die öffentliche Hand sowie durch den hohen Zerstörungsgrad der Bausubstanz nach 1945. In der Konsequenz erhielten andere Tätigkeitsfelder, z. B. die Unterhaltsreinigung, die Verkehrsmittelreinigung oder die Schädlingsbekämpfung, für die Gebäudereiniger eine größere Bedeutung.

Heute ist die Gebäudereinigung ein modernes Dienstleistungshandwerk, das seinen privaten und öffentlichen Kunden sämtliche Serviceleistungen in und um Gebäude durch qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dienstleistungsorientiert und innovativ anbietet. Mit dem Wandel der Tätigkeitsfelder der Reinigungsunternehmen war entsprechend auch eine enorme strukturelle Veränderung der Betriebe verbunden, die durch einen stetigen Anstieg der Betriebsgröße sowie der Beschäftigtenzahl verbunden war. Im Jahre 2002 waren bundesweit 6.652 Betriebe des Gebäudereiniger-Handwerks mit rund 700.000 Beschäftigten tätig.

Das Gebäudereiniger-Handwerk gehört nach der Neuregelung der Handwerksordnung zum 01.01.2004 zu der Anlage B 1 der Handwerksordnung, in der die „zulassungsfreien“ Handwerke aufgeführt sind. Die Meisterpflicht im Gebäudereiniger-Handwerk ist mit der Neuregelung entfallen, so dass sie keine Zugangsvoraussetzung mehr zur Führung eines Gebäudereiniger-Handwerksbetriebes darstellt.

Das Gebäudereiniger-Handwerk ist das beschäftigungsintensivste Handwerk Deutschlands und erzielte im Jahre 2001 einen Umsatz von rund 6,7 Milliarden Euro.



Quelle und Kontaktadresse:
Bundesinnungsverband des Gebäudereiniger-Handwerks
Dottendorfer Str. 86, 53129 Bonn
Telefon: 0228/917750, Telefax: 0228/9177511
E-Mail: biv@gebaeudereiniger.de
Internet: www.gebaeudereiniger.de
(dvf)