Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

verbaende.com
27.08.2015 18:22

B’VM Fachgespräch in Bonn


Nicht nur, dass viele mitgliederorientierte Verbände und NPO über eine hohe Dienstleistungsorientierung verfügen, sie dürfen sich auch zu Recht für eine Dienstleistungspalette rühmen, die bezüglich Wichtigkeit und Zufriedenheit bei ihren Mitgliedern hoch im Kurs ist. Warum aber fallen dann in Mitgliederumfragen regelmäßig die Zufriedenheit sowie die Loyalität, die Bindung mit dem Verband als Ganzem im Verhältnis dazu viel tiefer aus?

Es darf davon ausgegangen werden, dass das Bedürfnisspektrum einer Mitgliedschaft, eines ehrenamtlichen oder freiwilligen Engagements weit über ökonomische Nutzenaspekte hinausgeht. Was aber ist dieser Mitgliedernutzen, dieser Mehrwert oder Member Value? Aus welchen Dimensionen setzt er sich zusammen, welche Bedeutung kommt ihm zu und welche Wirkungen erzielt er? Und welche Schlüsse ziehen wir daraus für unser Mitgliedermarketing bzw. für die Gewinnung von Ehrenamtsträgerinnen und –trägern oder von freiwillig Helfenden?

Das Fachgespräch der B’VM | Beratergruppe für Verbandsmanagement widmete sich in diesem Jahr dem Phänomen des Member Value. Das Institut für Verbandsmanagement (VMI) an der Universität Fribourg (Schweiz) gab Einblick in seine aktuelle, praxisorientierte Member Value-Forschung. Aus der Verbandspraxis wurde beispielhaft berichtet, warum ideelle Werte und sogenannte Kollektivgüter für die Verbandsentwicklung einen hohen Stellenwert haben. Anhand exemplarischer und repräsentativer Mitgliederbefragungen legten die Verbandsberater von B’VM dar, dass Bedeutung und Güte von Verbandsleistungen wohl zielführend aber nicht hinreichend sind für die Mitgliederzufriedenheit. Sie präsentierten ihre daraus gewonnenen Erkenntnisse für die Gewinnung und die Bindung von Mitgliedern sowie ehrenamtlich und freiwillig Mitarbeitende.

Weitere Informationen: http://www.bvmberatung.net