Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

verbaende.com
16.04.2014 09:32

Videos in der Kommunikation: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte und ein Bewegtbild wirkt online!


Kein Geheimnis ist, dass gute Bilder in der Online-Kommunikation schlicht unerlässlich sind. Mit Bildern lassen sich Texte anreichern, aber auch komplexe Sachverhalte in einfachen Grafiken ausdrücken.
„Bewegtbild wird für die Onlinekommunikation immer wichtiger, da Filme selbst komplizierte Informationen schnell und zuverlässig vermitteln. Das ist wichtig, denn der Kampf um die Aufmerksamkeit wird immer schärfer geführt. Gerade im wachstumsstarken Onlinemarkt wird es immer schwieriger, sich gegenüber Mitbewerbern zu differenzieren. Gleichzeitig entwickeln Google und Co. immer neue Werbemöglichkeiten. Der Trend geht hierbei derzeitig eindeutig dahin, neue Verbreitungsmöglichkeiten für Videowerbung sowie individualisierte beziehungsweise interaktive Kommunikation zu entwickeln, die zunehmend die statischen Inhalte verdrängen“, schreibt der Experte Guido Breunung von domstadt.tv in einem Blogbeitrag.

Man komme, so Breunung, um Video gar nicht mehr herum, wenn Online-Kommunikation erfolgreich sein soll: „Denn Video vermittelt Informationen schnell und emotionsstark – dank der Digitaltechnologie sogar günstig wie nie zuvor“.

Ein sicher gutes Beispiel für den sowohl kostengünstigen wie auch erfolgreichen Einsatz von Videos ist der Berliner Dönerimbiss Mustafas. Jeder, der schon mal an der U-Bahn Station „Mehringdamm“ im angesagten Kreuzberg ausgestiegen ist, drängt sich durch zur auf Gemüsedöner wartenden Schlange.

Breunung rechnet vor: „Allein das über die Webseite aufrufbare Video hat bisher über 350.000 Views erreicht – nicht schlecht für ein kleines Geschäft mit lokaler Relevanz. Hätte man diese Menge an Klicks per AdWords generieren wollen, hätte man bei einem angenommenen Preis von nur etwa 21 Cent pro Klick gut 73.000 € gezahlt“. Und der Einstieg in die Bewegtbildkommunikation ist durchaus bezahlbar. Das aktuell stark nachgefragte Format "Mission-Statement" ist bereits ab 1.500 Euro buchbar, individuell konzeptionierte Imagefilme schon ab 5.000 Euro.

Dass auch Verbände Filme in der Kommunikation gut einsetzen können, hat der Veranstalter des Deutschen Verbändekongresses – dem Führungstreffen in der Verbandswelt – vorgemacht. Mit einem knapp vierminütigen Film haben die Experten um Breunung den Kongress eingefangen. Alle diejenigen, die nicht vor Ort waren, „haben so eine sehr gute Ahnung davon bekommen, was sie in Düsseldorf verpassten“.

Ein Video allein macht natürlich noch keinen Kommunikationserfolg aus. Neben einer guten Produktion und einer klaren Botschaft muss es auch zielgruppengerecht gemacht sein. „Das bedeutet, dass eine sinnvolle Planung zugrunde liegen muss, die nicht nur die eigene Markenstrategie berücksichtigt, sondern darüber hinaus dem Empfänger der Botschaft einen klaren Mehrwert liefert. Die Frage ist also, welchen Mehrwert die Botschaft sowie die Art der Präsentation dem Kunden bietet“, so Breunung.

Videos stehen auch in der Verbandswelt schon hoch im Kurs: Als Ratgeber-Video, als Interview-Vorlage, als Online-Schulung oder als Eyecatcher, um mit werblichen Maßnahmen auf Nachwuchs-Suche für die Branche zu gehen. Auch mal einen emotionalen Mehrwert zu bieten und dadurch Mitgliederbindung an die Verbandsmarke zu stärken, hat sich bewährt. „Auf jeden Fall sollte man auch darauf achten, dass sich eine Videokampagne möglichst nahtlos in die Gesamtkommunikation einfügt, beziehungsweise diese verstärkt“, erläutert der Videoexperte.

Dass Videos auch ganze Veranstaltungen transportieren können, macht das Video zum 14. Deutschen Verbändekongress deutlich: https://www.youtube.com/watch?v=VZF0EoHJJW8. (tr/cl)