Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

verbaende.com
09.01.2012 15:38

Trotz Unsicherheiten und Krise: Der Deutsche geht optimistisch ins neue Jahr


Die Unsicherheit in Bezug auf die Staatsschulden-Krise und eine mögliche konjunkturelle Eintrübung ist auch in Deutschland gegeben. Dennoch gehen die Deutschen optimistisch ins neue Jahr. Das ermittelte das Institut für Demoskopie Allensbach in seiner traditionellen Neujahrsfrage heraus.
Knapp die Hälfte der Bevölkerung (49 Prozent) blicken zuversichtlich ins neue Jahr, nur 17 Prozent äußern Befürchtungen. 26 Prozent sind gar skeptisch. Im Vergleich zum Vorjahr ging der Anteil optimistischer Blicke leicht zurück; dort war deren Anteil jedoch außergewöhnlich hoch. Gerade „im Vergleich zu früheren Jahren ist auch der aktuelle Wert als hoch zu bewerten. Eine Erklärung für die gute Stimmung liegt sicherlich darin, dass das alltägliche Leben der Bürger von den globalen Risiken bislang weitgehend abgeschirmt bleibt: Die Arbeitslosigkeit liegt auf dem niedrigsten Stand seit der Wiedervereinigung, die wirtschaftliche Situation der Bevölkerung insgesamt hat sich in den zurückliegenden Jahren stabil bis positiv entwickelt“, schreiben die Meinungsforscher in einer Stellungnahme.

Bereits seit 1949 stellen die Forscher des IfD Allensbach ihre Neujahrsfrage "Sehen Sie dem neuen Jahr mit Hoffnungen oder Befürchtungen entgegen?" In 36 der 63 Jahre zwischen 1949 und heute sagte die „absolute Mehrheit der Bürger, dass sie mit Hoffnungen auf das neue Jahr blicke. Besonders in den 1950er, 1960er und auch noch den 1970er Jahren zeigte sich in der Bevölkerung ein ausgeprägt positives Stimmungsbild.“ Grundsätzlich negativer sind die Erwartungen jedoch seit 1990, wo in nur acht von 22 Jahren die Bevölkerung für das darauf folgende Jahr positiv gestimmt war, seit dem Millenniums-Wechsel bilden die Optimisten sogar nur dreimal (2000, 2007 und 2010) die absolute Mehrheit. Für die repräsentative Umfrage wurden im Zeitraum vom 3. bis 15. Dezember 2011 insgesamt 1828 Einwohner Gesamtdeutschlands ab 16 Jahren befragt. (tr/cl)