Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

verbaende.com
27.01.2012 10:48

Thinktanks sind Themenmotoren für gesellschaftlichen Wandel / Stiftungen sehen eigenes Ausbaupotential


„In der deutschen Thinktank-Landschaft fehlen privat finanzierte Ideenschmieden, die in Ergänzung zum Staat und zur Wirtschaft zur Vielfalt von Lösungsansätzen beitragen. Diese Lücke können Stiftungen als zivilgesellschaftliche Institutionen schließen“, sagte Prof. Dr. Hans Fleisch, Generalsekretär des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen bei der Vorstellung einer Studie zum Engagement von Stiftungen zur Förderung von Thinktanks (Denkfabriken) und öffentlichkeitswirksamer Kampagnen.
„Das Anschieben und langfristige Fördern von Thinktanks kann sowohl für operative als auch für fördernde Stiftungen ein sinnvoller Weg sein, der Stiftungsarbeit zu mehr Wirkung zu verhelfen.“ Insbesondere mit Blick auf die institutionelle Förderung von Denkfabriken und die Umsetzung von Kampagnen ist das Engagement von Stiftungen noch ausbaufähig. Das ist das Ergebnis einer vom Bundesverband Deutscher Stiftungen und der Vodafone Stiftung Deutschland vorgestellten Kurzstudie „Denken fördern: Thinktanks als Instrumente wirkungsvoller Stiftungsarbeit“.

Die Studie wurde als mehrstufige Befragung von führenden Köpfen deutscher Stiftungen durchgeführt. Die befragten Experten schätzen das Engagement von Stiftungen in der Politikberatung und die Tätigkeit von Thinktanks als sehr wichtig ein. Eine deutliche Mehrheit nimmt Thinktanks als Katalysatoren für gesellschaftliche Entwicklungen wahr. Für die Mehrheit der Experten sind Thinktanks wichtige Instrumente zur Flankierung der Stiftungsarbeit, mit deren Hilfe sich gesellschaftspolitische Ziele besser erreichen lassen. „Über einzelne Impulse hinaus gehende Effekte lassen sich nur erzielen, wenn Thinktanks längere Zeit mit ausreichender Stabilität und Flexibilität an einem Thema bleiben können. Anstelle des schnellen Erfolgs von Einzelprojekten steht bei Thinktanks die mittel- bis langfristige Hebelwirkung im Vordergrund“, sagt Dr. Mark Speich, Geschäftsführer der Vodafone Stiftung Deutschland. „Inzwischen kommt Bewegung in die Förderstrategien deutscher Stiftungen – weg von der klassischen Projektförderung hin zum Anschieben und zur längerfristigen Begleitung von Prozessen.“ (tr/cl)