Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

verbaende.com
22.11.2012 09:47

Neues Konzept: Erklärvideo-Dienstleister startet CSR-Bereich / Ex-Bundestagspräsidentin Süssmuth lobt soziales Engagement


Das Video-Erklärformat simpleshow startet ab sofort ein Förderprogramm im Kontext von Corporate Social Responsibility: Die “simpleshow initiative“ ermöglicht die Entwicklung und Produktion von Erklärfilmen für Non-Profit-Organisationen, vorrangig aus den Kategorien Politik & Gesellschaft, Religion & Karitative Zwecke sowie Natur & Umwelt. Über die Gewährung der Unterstützung entscheidet das Management-Team im Einzelfall.

Das aktuellste Projekt der „simpleshow initiative“ begleitet die School of Governance, Risk & Compliance, eine Fakultät der Steinbeis Hochschule Berlin. „Mit der simpleshow konnten wir unsere komplexen Studiengänge nicht nur verständlich erläutern, sondern dafür auch noch mehr Interesse und Begeisterung wecken. Wir freuen uns sehr über die Initiative und die Unterstützung, die uns damit zuteil wurde,“ so Direktorin Birgit Galley.

Auch die ehemalige Präsidentin des Deutschen Bundestages, Prof. Dr. Rita Süssmuth, äußert sich erfreut: "Gerade auch für die politische Bildungsarbeit ist ein Format wie die simpleshow hervorragend geeignet und so begrüße ich diese Förderung sehr. Das Video über die Funktion der Bundestagswahl etwa zeigt wunderbar auf, wie sich der Deutsche Bundestag zusammensetzt und wie ein Überhangmandat zustande kommt. Ein wirklich sperriges Thema, das die simpleshow für jedermann verständlich erklärt.“

Projekte für einen guten Zweck sind zumeist abhängig vom Wohlwollen ihrer Unterstützer – und müssen deshalb ihr Anliegen einfach erläutern. Hier setzt die simpleshow initiative an: „Gesellschaftliche Verantwortung ist nicht nur etwas für Großunternehmen. Auch mittelständische Unternehmen auf Wachstumskurs können im Rahmen ihrer Möglichkeiten aktiv werden. So wie wir: Wir möchten Organisationen dabei helfen, mit einer für jeden verständlichen Botschaft ihrem Wirken mehr Aufmerksamkeit zukommen zu lassen“, sagt Detlev Weise, CEO der simpleshow GmbH. Die Unterstützung erfolgt mit dem, was die simpleshow wirklich gut kann: Mit smarten und charmanten Erklärungen in Form eines 3-Minuten-Clips.

Dass der Bedarf an mehr Bewegtbild in der Kommunikation auch im Non-Profit-Sektor besteht, haben die Erklärfilm-Experten bereits mehrfach festgestellt: In der Vergangenheit produzierten sie bereits simpleshows für gemeinnützige Organisationen wie Brot für die Welt, Ashoka und die Friedrich-Ebert-Stiftung. (tr)