Fachinformationen
für die Veranstaltungsplanung

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Fachinformationen für die Veranstaltungsplanung

Der Tagungs- und Kongressmarkt in NRW verzeichnet einen Aufwärtstrend

Eine durch Tourismus NRW e.V. in Auftrag gegebene Sonderauswertung des Meeting- und Eventbarometers 2016 hat ergeben, dass seit der letzten Befragung 2012 die Zahl der Veranstaltungen in NRW gestiegen (plus 1,1 Prozent) ist. Die Anzahl der Teilnehmer entwickelt sich überdurchschnittlich (plus 9,9 Prozent) und die Veranstaltungen werden größer (plus 8 Prozent).

 

Tourismus_NRW

Insgesamt waren die Veranstaltungsstätten im Jahr 2016 an mehr Tagen (130) ausgelastet als im Bundesdurchschnitt (127). Außerdem wird NRW als Tagungsdestination auch im Ausland immer beliebter: Im Vergleich zur letzten Erhebung 2012 ist der Anteil ausländischer Gäste von 4,1 Prozent auf 6 Prozent gestiegen.

Das Thema Nachhaltigkeit gewinnt im MICE-Bereich ebenso an Bedeutung: Seit der letzten Befragung 2012 hat sich der Anteil der Betriebe mit einem integrierten Nachhaltigkeitsmanagementsystem um 8 Prozent erhöht und liegt bei 47 Prozent. Die Nachfrage nach nachhaltigen Veranstaltungen ist besonders in den Veranstaltungszentren spürbar. Tourismus NRW greift diesen Trend zur Nachhaltigkeit auf und unterstützt die touristischen Akteure in NRW bei der nachhaltigen Ausrichtung der Betriebe im Rahmen des EFRE-Förderprojekts „Qualifizierungsoffensive: MICE-Markt der Zukunft“.

Insgesamt blicken die befragten Teilnehmer positiv in die Zukunft: 92 Prozent der Anbieter in NRW gehen von einer gleichbleibenden oder verbesserten Buchungslage für 2017 aus. Die Hälfte der Tagungshotels und Eventlocations schätzt die Buchungen sogar besser ein als im Vorjahr.

Weiterführende Informationen:
www.touristiker-nrw.de