Veranstaltungen für
Verbände und Organisationen

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Veranstaltungen für Verbände und Organisationen

Datenschutz in der Übergangsphase
29.11.2017 in Köln
EU-DSGVO – Was Sie bei der Umstellung beachten müssen

Ihre Top-Themen

  • Rechtliche Änderungen im Vergleich zum alten Recht – ist das BDSG ein Auslaufmodell?
  • Was Sie beim Arbeitnehmerdatenschutz unbedingt beachten müssen
  • Datenschutzbeauftragter im Verband - wird es ihn künftig noch geben?
  • Datensicherheit der Mitgliederdaten gewährleiten
  • Compliance im Datenschutz: Schutz vor Ordnungswidrigkeiten und Strafnormen
  • Die Bedeutung des Datenschutz-Anpassungs- und -Umsetzungsgesetzes

Achtung: Die EU-DSGVO tritt ab 2018 in Kraft – Handeln Sie rechtzeitig!

 

Programm

Seminartag von 9.30 bis 16.45
Grundlagen der EU-DSGVO
  • Wie ist diese im Kontext des Regelgefüges der EU zu bewerten? – Vereinheitlichung oder Verkomplizierung der Rechtslage?
  • Welches Ziel wird mit der EU-DSGVO verfolgt?
  • Gesetzgebungsmöglichkeiten der Mitgliedsstaaten
  • Problem: Kartellrechtsähnlicher Bußgeldrahmen

Die Bedeutung des Datenschutz-Anpassungs- und -Umsetzungsgesetzes

  • Warum ein Gesetzt zur Anpassung notwendig ist
  • So wird die Anpassung des nationalen Datenschutzrechts an die neuen Gegebenheiten geregelt
  • Sonderfall? Die Benennung eines Datenschutzbeauftragten

EU-DSGVO im Vergleich zum BDSG – Was sich konkret ändern wird

  • Welche Kernelemente bleiben, welche werden verändert?
  • BDSG Nachfolge- oder Ergänzungsgesetz (aktuelle Informationen zum Stand)
  • Grundsätze für die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß Art. 5 Abs. 1 DSGVO
  • Rechenschaftspflicht gemäß Art. 5 Abs. 2 DSGVO
  • Rechtmäßigkeit der Verarbeitung

Die künftige Stellung des Datenschutzbeauftragten im Verband

  • Bestellpflicht
  • Veränderte Aufgaben
  • Kündigungsschutz und Befristung
  • Interner oder externer DSB
  • Qualifikationsanforderungen für DSB

Rechte der Betroffenen im Überblick

  • Neu: Was sich im Vergleich zum BDSG ändert
  • Einwilligungen und Betriebsvereinbarungen
  • Wie organisiert man das Recht auf Vergessen
  • Auskunftsrecht und Dokumentation
  • Erweiterte Transparenz- und Meldepflichten

Auftragsdatenverarbeitung im Verband: Was bleibt und, was ist neu?

  • Strengere Anforderungen an Auftragsverarbeiter
  • Haftung des Auftraggebers
  • Haftung aller beteiligten Auftragsverarbeiter
  • Vertrag über Auftragsdatenbearbeitung
  • Bußgelder für Verstöße
  • Stellung und Nutzen von Audits und Zertifizierungen

Datenschutz und QS-Systeme

  • Welche Bedeutung hat die Zertifizierung im Datenschutz künftig?
  • Wie sieht der Zertifizierungsmodus in der EU-DSGVO aus?
  • Pflicht zur Etablierung eines DMS Datenschutzmanagementsystems

Datenschutz und Beschäftigungsverhältnis

  • Erlaubnisbestände der EU-DSGVO im Beschäftigungsverhältnis

Sanktionsmöglichkeiten in der neuen EU-DSGVO

  • Verbandsklage (UKlaG)
  • Schadensersatz: Materiell und immateriell
  • Geldbußen: Wer haftet und in welcher Höhe?

Empfehlungen für die weitere Umsetzung

  • Gefährdungsanalyse
  • Implementierung eines Datenschutzmanagements
  • Schulungen und Sensibilisierungen
  • Anpassung der bisherigen Verbandsstrukturen

Exkurs: Datenschutz und Neue Medien

Referenten

  • Foto
    Ralf Wickert
    Ralf Wickert ist Rechtsanwalt und Fachanwalt für Steuer- und Arbeitsrecht. Er ist Gesellschafter der Dornbach GmbH Rechtsanwaltsgesellschaft mit den Tätigkeitsschwerpunkten gesellschaftsrechtliche, arbeits- und steuerrechtliche Beratung von Unternehmen und Verbänden. Autor mehrerer Fachbücher, u. a. des Praxishandbuches Verbandsrecht und des Praxishandbuches Datenschutz in Verbänden.

Teilnehmerkreis

Das Praxisseminar richtet sich an die Geschäftsführung, Vorstandsmitglieder sowie an Mitarbeiter, die sich mit der Erfassung, Verarbeitung und Verwaltung von Mitgliederdaten (on- und offline) befassen.

Veranstaltungsort

Teilnehmerpreis

Der Teilnahmepreis beträgt einschließlich Unterlagen, Mittagessen und Getränke pro Person:

 
Teilnahmepreis 795,- €
Teilnahmepreis DGVM-Mitglieder Mitglied der DGVM 675,- €

Bei 2 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer 10% Rabatt auf den Anmeldepreis.

Bei 3 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer 20% Rabatt auf den Anmeldepreis.

Die genannten Preise verstehen sich zzgl. 19% MwSt.

Herzlichen Dank für Ihr Interesse an dem Weiterbildungsangebot der Kölner Verbände Seminare. Leider ist diese Veranstaltung bereits ausgebucht.

Gerne nennen wir Ihnen bereits den Nachfolgetermin. Kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter (0228) 93 54 93-20 oder per E-Mail info@verbaendeseminare.de.