Veranstaltungen für
Verbände und Organisationen

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Veranstaltungen für Verbände und Organisationen

Praxislehrgang: Der Compliance-Verantwortliche im Verband
03.05.2017 bis 04.05.2017 in Berlin
Entwicklung von Compliance-Richtlinien für die Verbandsarbeit

Ihre Top-Themen

  • Gründe und Auslöser für die Einführung einer Verbands-Compliance
  • Grundelemente eines Compliance-Management-Systems
  • Wie Compliance helfen kann, Haftungsrisiken zu minimieren
  • Welche kartellrechtlichen Risiken existieren für Verbände und wie vermeidet man sie?
  • Umgang mit Einladungen und Zuwendungen - Kundenbindung: Was Sie dürfen und was nicht
  • Compliance-Schulungen im Verband: Kommunikation und Training
  • Aufbau einer Compliance-Organisation im Verband

Programm

Veranstaltungstag 1 von 10.00 bis 17.30 / Veranstaltungstag 2 von 9.00 bis 17.00
Die rechtlichen Grundlagen

Gründe und Auslöser für die Einführung von Verbands-Compliance
Grundelemente eines Compliance-Management-Systems

  • Gesetzliche Grundlage im Vereinsrecht
  • Compliance-Standards (IDW PS 980 und ISO 19600) auch etwas für Verbände?

 

Compliance im Verband – Eine Einführung

  • Was der Begriff Compliance umfasst
  • Welche Themen sind für Verbände wirklich relevant?
  • Ethische und rechtliche Verantwortung – Was heißt das?

 

Wie Compliance helfen kann, Haftungsrisiken zu minimieren

  • Rechtsgrundlagen und Rechtspflichten im Compliance-Bereich
  • Wer ist für Compliance im Verband verantwortlich?
  • Compliance-Reporting – Funktion und Umfang

 

Welche kartellrechtlichen Risiken existieren für Verbände und wie vermeidet man sie?

  • Kurze Einführung in das Kartellrecht aus Verbandssicht
  • Typische kartellrechtsrelevante Situationen in der Verbandsarbeit und Möglichkeiten, Risiken hierbei zu vermeiden, z.B. Verbandssitzungen, Statistiken und Verbandsempfehlungen
  • Maßnahmen, um Kartellrechtsverstöße bereits im Vorfeld zu unterbinden

 

Korruptionsbekämpfung durch Compliance

  • Was ist Korruption und welche zivil-, straf- und arbeitsrechtlichen Konsequenzen sind zu befürchten?
  • Interessenvertreter innerhalb des Verbandes unter Generalverdacht? – Wie ein Verhaltenskodex aussehen könnte
  • Risikoscreening: Welche Bereiche sind besonders korruptionsgefährdet
  • Verhaltensstandards definieren und umsetzten

 

Umgang mit Einladungen und Zuwendungen
Compliance & Kundenbindung: Was Sie dürfen und was nicht

  • Amtsträger, Beeinflussung, Bewirtung, Begleitpersonen, Dokumentationen, Einladungen, Geschenke, Reisekosten, Steuern
  • Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern von Verbänden: Welche Spielregeln gelten hier?
  • Mitglieder-Compliance: Wie reagiert die Geschäftsstelle auf „Mitgliederwünsche“?
  • Umgang mit Spenden und Sponsoring

 

Compliance im Verband praktisch gelebt


Entwicklung von Compliance-Richtlinien für die Verbandsarbeit

  • Warum Sie eine Risiko- und Schwachstellenanalyse im Vorfeld durchführen sollten
  • Die wichtigsten Compliance-Risikobereiche in Verbänden im Überblick
    • Vereinsrecht, Kartellrecht, Datenschutzrecht, Amtsträgerkorruption, Korruption im geschäftlichen Verkehr, Steuerrechts-Compliance, Urheberrecht, Arbeitsrechts-Compliance sowie Schutz von Geschäftsgeheimnissen

 

Aufbau und Kommunikation von Compliance-Richtlinien

  • Art und Weise der inhaltlichen Aufbereitung und Darstellung
  • Wer schreibt Compliance-Richtlinien und wer sollte mit eingebunden werden?
  • Compliance-Kultur: „Zero Tolerance“ oder „mitdenkender Gehorsam“?
  • Wie erfolgt die Kommunikation von Compliance-Richtlinien?
  • Richtlinien-Management: Wer aktualisiert, schult und sanktioniert?

 

Aufbau einer Compliance-Organisation im Verband

  • Festlegung von Compliance-Zuständigkeiten im Verband
  • Ressortverteilung auf Leitungsebene (z.B. durch Geschäftsordnung für die Verbandsgeschäftsführung)
  • Der Compliance-Officer im Verband (Aufgaben, Stellung, Haftungsrisiko)
  • Schaffung von Compliance-Strukturen (Berichtswege, Compliance-Komitee)
  • Compliance-Organisation im mehrgliedrigen Gesamtverein (Compliance-Verhältnis zwischen Haupt- und Zweigvereinen)

 

Compliance-Schulungen im Verband: Kommunikation und Trainings

  • Trainingsstrategien und -konzepte (z.B. Präsenzschulungen, E-Learning-Tools)
  • Wie komplexe Themen verständlich erklärt werden können
  • Transfersicherung und Zusatzhilfen im Verbandsalltag

 

Ernstfall: Was tun, wenn die Behörde vor der Tür steht?

 

Compliance-Kultur und Nachhaltigkeit im Verband

  • Entwicklung einer Compliance-Kultur - Compliance als gesellschaftliche Verantwortung verstehen
  • Code of Conduct für die Verbandsarbeit

Referenten

  • Foto
    Dr. Tobias Brouwer
    Compliance-Beauftragter, Verband der Chemischen Industrie e.V.

    Dr. Brouwer seit April 2012: Bereichsleiter Recht und Steuern sowie Compliance-Beauftragter des VCI. Zuvor war er Bereichsleiter Recht und Referent für Unternehmensrecht beim VCI. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter promovierte er an der TU-Darmstadt zu einem gesellschaftsrechtlichen Thema.
  • Foto
    Dr. Axel Kallmayer
    Rechtsanwalt, Kapellmann und Partner Rechtsanwälte mbB

    Dr. Kallmayer berät zum deutschen und EU-Kartellrecht sowie zur Fusionskontrolle. Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Unterstützung beim Aufbau von Compliance-Systemen. Zu seinen Mandanten zählen deutsche und internationale Unternehmen sowie Verbände aus Industrie, Handel und dem Dienstleistungssektor. 
  • Foto
    Dr. Sebastian Wollschläger
    Rechtsanwalt, Rechtsanwaltskanzlei Gercke | Wollschläger

    Dr. Sebastian Wollschläger ist Rechtsanwalt sowie Fachanwalt für Strafrecht und Steuerrecht bei der Rechtsanwaltskanzlei Gercke | Wollschläger. Zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten zählen u.a. das Korruptions- und Wettbewerbsstrafrecht. Seine Mandanten sind Einzelpersonen und Unternehmen, die er in Zusammenhang mit der Erhebung straf- und ordnungswidrigkeitenrechtlicher Vorwürfe verteidigt oder (auch präventiv) berät. Er ist Rechtsanwalt seit dem Jahr 2003. Neben seiner anwaltlichen Tätigkeit ist er regelmäßig Referent zu strafrechtlichen Themen und darüber hinaus (Mit-)Autor verschiedener Bücher und Aufsätze.

Teilnehmerkreis

Der Lehrgang wurde für Vorstandsmitglieder, Hauptgeschäftsführer, Geschäftsführer, Justiziare und andere Führungskräfte der Verbände und vergleichbarer Organisationen konzipiert.

Teilnehmerpreis

Der Teilnahmepreis beträgt einschließlich Unterlagen, Mittagessen und Getränke pro Person:

  bis 04.04.2017 bis 03.05.2017
Teilnahmepreis 1095,- € 1195,- €
Teilnahmepreis DGVM-Mitglieder Mitglied der DGVM 895,- € 995,- €

Bei 2 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer 10% Rabatt auf den Anmeldepreis.

Bei 3 Anmeldungen erhält ein Teilnehmer 20% Rabatt auf den Anmeldepreis.

Die genannten Preise verstehen sich zzgl. 19% MwSt.