Fachmagazin
für die Führungskräfte der Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Fachmagazin für die Führungskräfte der Verbände

Die Entfremdung von Politik und Wirtschaft ist fortgeschritten

Autor: Henning von Vieregge
Verbändereport 09/2017, am 15.12.2017

Verbände, die nicht wissen, nach welchen Kriterien Politik entscheidet, werden bei der politischen Interessenvertretung keinen Erfolg haben. Wirtschaft, behauptet der Hamburger Exbürgermeister Ole von Beust, liege bei diesen Fragen oft „völlig neben der Sache“. Verbände hätten es strukturell schwer, Sparringspartner der staatlichen Administration zu sein, für Berater sei das leichter. Sein Beraterkollege und Exverbandsmanager Georg Ehrmann unterstreicht andererseits die Unersetzlichkeit der Verbände. Beide fordern mehr Mut zu Bündnissen. Ein munteres Gespräch also über Verbände und ihre Mitglieder, über Berater und Politik. Henning von Vieregge fragte für den Verbändereport, Ole von Beust und Georg Ehrmann antworteten.

Schaltfläche Download Abonnenten des Verbändereport und Mitglieder der DGVM können sich mit Ihren persönlichen Zugangsdaten anmelden und erhalten Voll-Zugriff auf alle Fachartikel als PDF-Datei.

Bitte loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein.

Schaltfläche Einkaufswagen Wenn Sie den Verbändereport noch nicht im Abonnement beziehen, können Sie hier Ihr Abonnement abschließen. Überzeugen Sie sich von der Qualität des Verbändereport!

Abonnenten des Verbändereport finden ihre Zugangsdaten auf der Abonnement-Bestätigung. Mitglieder der DGVM nutzen bitte Ihre Zugangsdaten für den internen Bereich der DGVM Webseite.

Wenn Sie Fragen haben: info@verbaende.com