Management und Lobbying
Recht und Steuern

Krisenkommunikation und Krisenmanagement für Verbände

Übersicht

Neues Praxisseminar

Die Themen

  • Vom Frühwarnsystem zum Krisenhandbuch
  • Was macht eine Krise aus? – Fallstudien, Szenarien etc.
  • Wie laufen Krisen ab? – Typische Fallbeispiele
  • Welche Mechanismen wirken im Verband bei einer Krisensituation?
  • Einbindung von Ehrenamt und Mitgliedern: Wie werden die wichtigsten Akteure eingebunden
  • Professionelle Krisenkommunikation nach außen
  • Der Umgang mit Journalisten: über ABC-Regeln und das Lancieren
  • von Nachrichten bis zur Abwehr von Fangfragen
  • Die Arbeitsmittel der Krisen-PR: Telefonauskünfte, Pressemitteilungen, Interviews, Pressekonferenzen, Hintergrundgespräche und immer stärker das Internet

Teilnehmerkreis

Das Seminar richtet sich an Vorstandsmitglieder, Hauptgeschäftsführer, Geschäftsführer, Pressesprecher und PR-Berater in Verbänden.

Inhalt

Darum geht es

Kein Verband ist krisenfest, keine Branche, kein Berufsstand ist vor Krisen sicher. Die Medien berichten genussvoll über kleine und große Krisen – es sind schließlich die besten Stories, wenn (vermeintliche) Skandale aufgedeckt werden und Gefahr von Leib und Seele des Medienkonsumenten abgewehrt wird. Kunden und Politik reagieren äußerst sensibel auf negative Berichterstattung. Leicht kann aus einem Einzelfall eine umfassende Krise werden, die nicht nur ein einzelnes Unternehmen, sondern die ganze Branche oder den Berufsstand trifft. In solchen Situationen sind Verbände gefordert „das Heft des Handelns“ in die Hand zu nehmen, Schulterschluss in Branche bzw. Berufsstand herzustellen und die Krisenkommunikation professionell zu steuern. Es gilt, Ehrenamt und Mitglieder einzubinden, Panikreaktionen zu vermeiden und Kurs zu halten. Gelingt dies nicht, steht leicht auch der Verband zur Disposition. In diesem Seminar sollen die Mechanismen von Krisen erkannt und Planungshilfen für eine professionelle Krisenkommunikation von Verbänden gegeben werden, die weit über die reine Medienarbeit hinausgehen. Anhand von Fallbeispielen wird erläutert, wie Krisen in Verbänden bewältigt werden können. Die Teilnehmer werden angeregt, potenzielle Krisenherde für ihren Bereich zu identifizieren und Vorbereitungen zu treffen. Sie lernen sehr praxisnah, wie sie im Umgang mit Journalisten auch in der Krise „punkten können“, denn: Wer lügt hat schon verloren. Wer schweigt, verliert ganz schnell. Wer abwartet, riskiert zu verlieren.

Themen des Seminars im Überblick

Die Vorboten

  • Krisen erkennen und analysieren

Die Krise

  • Die Mechanismen der Krise
  • Von Anderen lernen: Fallbeispiele und Analyse von Krisenszenarien
  • Analyse möglicher Gefahrenszenarien im eigenen Bereich
  • Identifizierung und Einbindung der wichtigsten Akteure im Verband

(Krisen-) Kommunikation nach innen

  • Schulterschluss im Verband herstellen
  • Steuerung der Kommunikation
  • Ehrenamt und Mitglieder einbinden
  • Kommunikationsdefizite im Verband erkennen und beheben
  • Beschlussfähigkeit herstellen
  • Praxis: Planungshilfen erstellen

Krisenkommunikation: die hohe Schule der PR

  • Vom Umgang mit Journalisten: die ABC-Regeln und das Lancieren von Nachrichten bis zur Abwehr von Fangfragen
  • Analyse der Zielsetzung:Schadensbegrenzung – Relativierung – klassisches Dementi – Gegenangriff – Versachlichung
  • Die Arbeitsmittel der Krisen-PR: Telefonauskünfte – Pressemitteilungen – Interviews – Pressekonferenzen – Hintergrundgespräche – Hintergrundpapiere – Internet
  • Wenn die Meute vor der Tür steht: handgreifliche Krisen-PR
  • Wenn der Staatsanwalt anklopft: Krisen-PR im Schatten des StGB

(Änderungen vorbehalten)

Referenten

Mit ihrem Fachwissen und ihrer Praxiserfahrung stehen Ihnen unsere kompetenten Referenten zur Verfügung.

Ludger Fertmann
Journalist, Hamburger Abendblatt

Ludger Fertmann formuliert gern auf den Punkt, weil das die Voraussetzung dafür ist, verstanden zu
werden. Er hat Anfang der 70er Jahre bei einer Lokalzeitung in NRW volontiert, war Ressortleiter
Politik in NRW, Agenturjournalist in Kiel und ist jetzt seit zehn Jahren Korrespondent erst der WELT und
nun des Hamburger Abendblatts für Niedersachsen in Hannover. An Journalistenakademien trainiert er
junge Journalisten.
Gregor Andreas Geiger
Bereichsleiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Verband Deutscher Papierfabriken

Gregor Andreas Geiger arbeitete nach dem Studium der Geschichte und Politik als Redakteur bei Reuters und der Wirtschaftswoche. Erfahrungen in der politischen Kommunikation sammelte
er als Pressereferent im Deutschen Bundestag, Pressesprecher des rheinland-pfälzischen Bundesratsministeriums und Leiter des Presseamtes der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt
Düsseldorf. Seit mehreren Jahren verantwortet er als Bereichsleiter die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Verbandes Deutscher Papierfabriken.

Termin & Ort

Termin

Datum: Dienstag, 22.05.2012 von 09:30 - 16:45 Uhr
Teilnehmerregistrierung & Begrüßungskaffee ca. 30 Min. vor Veranstaltungsbeginn!

Tagungsort

Die Veranstaltung findet in speziell ausgesuchten Seminarräumlichkeiten statt, um einen optimalen Erfolg zu ermöglichen:

Maritim proArte Hotel
Friedrichstr. 151
10117 Berlin
030/2033-5
030/2033-4090
info.bpa@maritim.de
http://www.maritim.de

Zimmerreservierung

Im Hotel ist (bis vier Wochen vor der Veranstaltung) unter dem Stichwort "Kölner Verbände Seminare" ein begrenztes Kontingent zu Sonderkonditionen reserviert.

  • Preis: EZ 159 Euro pro Person inkl. Frühstück pro Person

Reservierungsvorlage für das Hotel

Parkmöglichkeit

  • Kostenpflichtige Tiefgarage im Hotel

Sonstiges

Entfernungen

  • Hauptbahnhof: 1 km
  • Flughafen Tegel: 10 km
  • Autobahn: 9 km
  • Messe: 6 km
  • Reichstag: 1 km

Umweltzone

Seit 1.1.2008 zählen gewisse Stadtteile Berlins zur Umweltzone. Bei Anreise mit dem Auto informieren Sie sich bitte vorher unter: http://www.berlin.de/labo/kfz/dienstleistungen/feinstaub.html

Anreiseinformationen als PDF


Größere Kartenansicht

Preis & Anmeldung

Preise

  • Teilnahmepreis: 690 Euro zzgl. MwSt.
    (Normaltarif: Preis für 1. Person aus einem Verband)
  • Teilnahmepreis weitere Person(en): 621 Euro zzgl. MwSt.
    (Normaltarif reduziert: Gilt ab der 2. Person – für diese und weitere Personen aus einem Verband)
  • Teilnahmepreis für DGVM-Mitglieder: 550 Euro zzgl. MwSt.
    (Als Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Verbandsmanagement e.V. (DGVM) erhalten wir den Mitgliederrabatt.)

Anmeldung

Sie können sich online für die Veranstaltung anmelden:

1. Teilnehmer






690 Euro zzgl. MwSt.

+ Weiteren Teilnehmer hinzufügen

Anschrift







An diese E-Mail-Adresse senden wir eine Bestätigung Ihrer Anmeldung. Bitte unbedingt ausfüllen.



Durch Klick auf den Button "Anmeldung absenden" bestätigen Sie, dass Sie die Teilnahmebedingungen zur Kenntnis genommen haben und eine verbindliche Buchung zu der Veranstaltung "Krisenkommunikation und Krisenmanagement für Verbände" vornehmen möchten. Wenn Sie eine gültige E-Mail-Adresse angegeben haben, erhalten Sie an diese eine Nachricht mit den übermittelten Daten.

* Um das Formular absenden und sich für das Seminar anmelden zu können, müssen Sie eine gültige E-Mail-Adresse angeben und bestätigen, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die Datenschutzhinweise gelesen haben und akzeptieren. Herzlichen Dank.




Gesamte Website durchsuchen


Seminare durchsuchen

Stefan Kirchner
Bereichsleitung Veranstaltungen

Marianne Niederhofer
Veranstaltungsorganisation

Sie erreichen uns telefonisch  unter (0228) 93 54 93-20.
Oder nutzen Sie unser E-Mail-Formular.

Reisen Sie bequem an!

Die Kölner Verbände Seminare kooperieren mit der Deutschen Bahn AG. Alle Teilnehmer von Veranstaltungen der Kölner Verbände Seminare können Bahntickets zu Sonderkonditionen bestellen. Weitere Informationen finden Sie in unserem Anreiseangebot oder unter www.verbaende.com/bahn!

Inhouse-Seminare

Sie wünschen ein Seminar in Ihren Räumlichkeiten, im Rahmen Ihrer Vorstandssitzung, Gremiensitzung oder Mitgliederversammlung?

Gerne erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot zur Durchführung eines Inhouse-Seminars!


Nutzen Sie einfach unser E-Mail-Formular.

Partner