Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

Steuerzahlerbund zur Eröffnung der Elbphilharmonie

(Hamburg) - Nach fast 10 Jahren Bauzeit wird die Elbphilharmonie heute eröffnet. Dazu sagt Sabine Glawe, haushaltspolitische Sprecherin des Bundes der Steuerzahler Hamburg e.V.: "Ohne Zweifel, architektonisch ist die Elbphilharmonie ein Meisterwerk. Sie wird die Silhouette unserer Stadt für die nächsten Jahrzehnte prägen. Ich bin mir sicher, dass die Hamburgerinnen und Hamburger ihr neues Konzerthaus schnell akzeptieren und in ihr Herz schließen werden."

"Die Politik hat aus dem Kostendesaster rund um die Elbphilharmonie die richtigen Lehren gezogen und das Konzept des Kostenstabilen Bauens auf den Weg gebracht. Dieser Vorsatz, zukünftig Bauprojekte gründlich durchzuplanen und seriös zu rechnen, bevor man anfängt zu bauen, ist es wert, mit weltbester Musik aus der Elbphilharmonie belohnt zu werden. Die Elbphilharmonie ist hoffentlich das erste und letzte Hamburger Mahnmal für verantwortungslosen Umgang mit Steuergeldern."

"Aufgabe der Verantwortlichen muss es nun sein, die öffentlichen Zuschüsse für die Elbphilharmonie stabil zu halten. Dies ist besonders wichtig vor dem Hintergrund der ab 2019 greifenden Schuldenbremse, denn sonst besteht die Gefahr, dass andere kulturelle Einrichtungen finanziell ausbluten", so Glawe weiter.

Quelle und Kontaktadresse:
Bund der Steuerzahler Hamburg e.V. (BdSt)
Pressestelle
Ferdinandstr. 36, 20095 Hamburg
Telefon: (040) 330663, Fax: (040) 322680
E-Mail: presse@steuerzahler-hamburg.de
Internet: http://www.steuerzahler-hamburg.de/
(dvf, sy)