Deutsches Verbände ForumDas Informationsportal über & für Verbände

In Kooperation mit dem Netzwerk der

In Kooperation mit dem Netzwerk der

dgvm

Deutsches Verbände ForumInformationsportal über
& für Verbände

Pressemitteilung

HSMA MICE Day 2009 / Die Krise als Chance nutzen!

(Bendorf) - Über 150 Teilnehmer informierten sich am 19. August 2009 beim dritten HSMA MICE Day im Swissôtel Düsseldorf/Neuss über Entwicklungen, Trends und Innovationen im Tagungs- und Veranstaltungsbereich.

In der Krise wird gespart - das spürt auch die MICE-Industrie inzwischen deutlich. Tagungen werden abgesagt, Firmenevents auf das nächste Jahr verschoben, Reisebudgets gekürzt und Preise gedrückt. Doch wie brisant ist die Situation wirklich? Welche Probleme sind gar nicht krisenbedingt, sondern selbst gemacht? Und wie kann die Hotellerie und Veranstaltungsindustrie den aktuellen Herausforderungen begegnen?

Dirk Gerdom, Global Travel Manager SAP AG und Präsident des VDR (Verband Deutsches Reisemanagement) eröffnete als Key Note Speaker die Veranstaltung und warnte davor, auf den Nachfrageeinbruch im Geschäftsreise- und Veranstaltungsbereich mit Preis- und Kostensenkungen zu reagieren. Viel eher riet er, die Krise als Heilmittel zu nutzen, indem Produkte und Strukturen auf den Prüfstand gestellt, Prozesse optimiert, und gemeinsam mit dem Kunden Lösungen aus der Krise gefunden werden.
Die Folgen der Wirtschafts- und Finanzkrise werden, trotz eines hervorragenden Images und eines ausgezeichneten Preis-Leistungsverhältnisses, nicht spurlos an Deutschland als Veranstaltungsdestination vorübergehen, so Lutz P. Vogt, Geschäftsführer GCB - German Convention Bureau. Aus diesem Grund sind Kreativität und Qualität gefragter denn je, das Thema interne Weiterbildung gewinnt an Bedeutung, die Beziehung Anbieter - Veranstalter wird immer wichtiger, ebenso wie die Themen ROI (Return on Investment) und CSR (Corporate Social Responsibility).

Auch Matthias Schultze, Vizepräsident des Europäischen Verbands der Veranstaltungs-Centren e.V. (EVVC) ist sich sicher, dass die Nachfrage und die Durchführung von "Green-Meetings" in Zukunft enorm ansteigen wird. Hier kann die Hotellerie durch ganzheitlich nachhaltige Angebote und Produkte, die nur geringe personelle und finanzielle Kapazitäten in Anspruch nehmen und sich am Ende auch wirtschaftlich lohnen, klare Wettbewerbsvorteile erzielen und sich neu positionieren.

Eine eindeutige und spitze Positionierung sieht auch Dr. Guido Quelle, Managing Partner, Mandat Managementberatung GmbH, als einen der wichtigsten Punkte um profitables Wachstum zu erreichen. Gerade in Krisenzeiten haben Unternehmen die Chance, sich neu aufzustellen und alte und unzeitgemäße Strukturen über Bord zu werfen.
Den Mut zum Neuen fordert ebenfalls Günther Mainka, Vorstand MICE AG, und gab in seinem Vortrag Tipps, wie sich Hotels auch ohne großes Budget zielgruppengerecht inszenieren können. Besonders Online-Communities wie XING, facebook und Twitter bieten enorme Potentiale für die eigene Inszenierung im Web.
Dr. Florian Bauer, Vorstand Vocatus AG, zeigte auf, wie das gesamte "Preispsychologische Profil" berücksichtigt werden muss, damit sich - auch in der Krise - neue Markenpotentiale erschließen lassen.

Den Abschluss der Veranstaltung krönte die Podiumsdiskussion zum Thema "Daily Business im Tagungsgeschäft - Drahtseilakt zwischen Preisverfall und Dienstleistung im Kundenmarkt".
Rüdiger Krenz, AXA Service AG, und Wolfgang Ostrowitzki, Bayer Vital GmbH, berichteten aus ihrem derzeitigen Alltag im Travelmanagement und diskutierten unter der Moderation von Fritz Pütz, HSMA Deutschland e.V., mit Godje Berning, Das MutterHaus Hotel- und Tagungszentrum GmbH, Christian Biermann, Prinzregent Hotels München und Ronald Nilsson, Swissôtel Düsseldorf/Neuss über die Anforderungen, Erwartungen und Wünsche der Corporates an die Hotellerie in Zeiten der Krise.

Als Tagesfazit bleibt festzuhalten, dass kreative und innovative Marketingstrategien gerade in Krisenzeiten Unternehmen den Weg aus der wirtschaftlichen Talsohle weisen können. Wenn es eine Möglichkeit gibt, sich von anderen abzugrenzen, sollte man dies genau jetzt tun! Es ist Zeit für Mut und Veränderung, Kreativität und Individualität - Zeit mit Leidenschaft durchzustarten, aber dabei auch ganz genau auf die Kunden und Partner zu hören! Ob ungewöhnliche Produktkonzeption, intelligente und attraktive Pricing Modelle oder außergewöhnliche Tagungspackages - die Chancen sind da, sie müssen nur ergriffen werden!

Weitere Informationen zum Programm und den Referenten:
http://mice2009.hsma.de/

Quelle und Kontaktadresse:
HSMA Deutschland e.V. Hospitality Sales & Marketing Association
Pressestelle
Im Wenigerbachtal 8-25, 56170 Bendorf
Telefon: (02622) 907380, Telefax: (02622) 9073829
E-Mail: info@hsma.de
Internet: http://www.hsma.de
(dvf, mk)